fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Die richtige Transportverpackung lässt Waren optimal ankommen

Verpackungslogistik 22.05.2020

Ein Transport von Gütern ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Waren und Produkte werden heute über die Straße, das Wasser, durch die Luft und über Gleise von A nach B transportiert. Dabei steht die Logistik nie still. Früher war das noch eine große Herausforderung. Aktuell ist es der ausgereiften Infrastruktur sowie der Logistik zu verdanken, dass Güter an ihren Bestimmungsorten ankommen. Daran gekoppelt ist eine Vielzahl von Menschen, die mit dem Transport direkt verbunden sind. Wichtig ist für den reibungslosen Transport die gesetzeskonforme Sicherung. Doch mindestens ebenso von Interesse ist die Transportverpackung. Schließlich soll das Transportgut unbeschädigt an der Destination ankommen.

Wenn von Transportverpackungen die Rede ist, geht es im Regelfall um die Verpackungen, die die Waren zum einen vor Schäden schützen und zum anderen dafür sorgen, dass der Transport als solcher leichter vonstattengeht. Werden Produkte nicht zweckmäßig verpackt, kann es schnell zu Problemen kommen. Jeder hat wohl schon einmal ein Paket erhalten, das gestaucht oder anderweitig beschädigt war. Da ist dann die Freude groß, wenn das Innere durch zahlreiche Schichten Verpackungsmaterial geschützt war und nichts passiert ist.

Das richtige Material für die Verpackung eines Produktes zu finden ist dabei nicht immer einfach. Glücklicherweise stehen in diesem Bereich erfahrene Dienstleister zur Seite, wie etwa Ihr Spezialist für Schaumstoffprodukte in Nürnberg. Letztere bieten ihren Kunden etwa eine breite Palette an Anwendungen. Mit diesen lassen sich unterschiedliche Bereiche der Verpackungstechnik abdecken. Im Fokus stehen dabei PUR- sowie PE-Schaumstoffe, die einige vorteilhafte Eigenschaften zum Produktschutz mitbringen.

Allerdings ist Verpackung nicht gleich Verpackung. Denn das Thema ist recht umfangreich. Schließlich bieten sich nahezu unzählige Kombinationen aus Verpackungsart, -form und -materialien an. Die deutsche Verpackungsindustrie spricht dabei von vier Abstufungen:

Primärverpackung
Der Teil der Verpackung, der im direkten Kontakt mit dem Gut steht. Hier setzen viele Unternehmen auf eine direkte Werbewirkung und lassen diese meist aufwendig produzieren und gestalten.

Sekundärverpackung
Als Beispiel kann hier der Schlauchbeutel aus Verbundfolie genannt werden. Die Sekundärverpackung fasst also kleinere Einheiten zu etwas Größerem zusammen.

Tertiärverpackung
Dabei handelt es sich um die eigentliche Transportverpackung, die weniger mit dem Produkt, als mit dem Transport zu tun hat.

Ladeeinheit
Ebenso ein wesentlicher Teil der Transportverpackung. Denn hierbei handelt es sich um die Art und Weise, wie eine große Menge Transportgut bestmöglich zusammengefasst wird. Ziel ist, einen effizienten sowie reibungslosen Transport sicherzustellen.

Wie wichtig die Transportverpackung ist, zeigt sich immer dann, wenn ein Produkt beim Kunden beschädigt angeliefert wird. Das kann zum einen zu Verzögerungen im Betriebsablauf führen und kostet schlicht Geld. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Unternehmen die Wichtigkeit der Transportverpackung erkennen und mit Spezialisten in diesem Segment zusammenarbeiten.

Um einen erfolgreichen Gütertransport vorzunehmen, müssen viele Faktoren bedacht werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei zweifelsohne die Transportverpackung. Diese ermöglicht einen effektiven und sicheren Transport, sodass das Transportgut unversehrt und in einem einwandfreien Zustand am Bestimmungsort ankommt. Durch den Transport beschädigte Produkte verursachen einen enormen bürokratischen Aufwand, Kosten, Zeitaufwand und letztendlich einen Kunden, der womöglich unzufrieden ist. Wer also gleich auf die richtige Transportverpackung setzt, spart sich zusätzlichen Mehraufwand.

Weitere interessante Seiten:

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

 

642 Aufrufe insgesamt, 3 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Effizientes Flottenmanagement und Einsparungen durch Tankkarten

    von am 13.07.2020 - 0 Kommentare

    Schon lange leiden Transportunternehmen unter steigenden Diesel- und Benzinpreisen. Je größer die Flotte, desto eher läppern sich auch die kleinsten Preisdifferenzen zusammen und erreichen Summen, die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Dieses Jahr hat der Leidensdruck durch die Spritpreise ein neues Hoch erreicht. Auch wenn die Rohölpreise während der Corona Krise spürbar gesunken sind und […]

  • Quarantäne Zeit - Ausnahmezustand für Logistik und den Einzelnen

    von am 01.07.2020 - 0 Kommentare

    Jeder Mensch verändert sich in einer Ausnahmesituation. Dabei spielen Alter, Geschlecht, Land, soziale Schicht, Erfahrungen, etc. eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Art der Veränderung. Aber auch die Gewohnheiten, die eigentlich beibehalten werden, wie zum Beispiel Fernsehen, Online spielen, etc. ändern sich. Dann kommt natürlich noch der persönliche Faktor hinzu. Jeder Mensch ist anders. […]

  • Autodoc macht LKW-Teile Einkauf noch einfacher

    von am 07.07.2020 - 0 Kommentare

    Zeigen sich an einem Lkw Defekte, dann muss umgehend gehandelt werden. Dies ist nicht nur eine Frage der Verkehrssicherheit, sondern ein stehender LKW bedeutet Kapitalverlust für den Unternehmer. Wer in der Verantwortung ist und sich um den Fuhrpark kümmert, der ist selbstverständlich wenig begeistert, wenn ein Fahrzeug der Flotte liegen bleibt oder gar nicht erst […]

  • Relaunch der Plattform LOGjobs

    von am 24.07.2020 - 1 Kommentare

    Mit mehr als 60.000 Stellenanzeigen! Logjobs.deSeit Mitte Juni 2020 präsentiert sich LOGjobs.de mit zahlreichen Verbesserungen im Nutzungskomfort, neuen Features, erweitertem Stellenbereich und in neuem- und responsivem Design für die optimale Darstellung auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets. So ist eine noch funktionalere und übersichtlichere Internetplattform entstanden, die die mehr als 12 Jahre Erfahrung […]

  • Der Produktionskreislauf: Waren über Waren

    von am 08.07.2020 - 0 Kommentare

    In Deutschland wird an knapp 330 Tagen im Jahr stetig produziert. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch um wichtige Werkzeuge oder gar Maschinen, die eine Produktion im großen Sinne erst ermöglichen. Für die Produktion dieser Maschinen sind jedoch Werkzeuge nötig, die ebenfalls produziert werden müssen. Doch wie sieht so ein Produktionskreislauf […]