fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Digitalisierung in der Logistik

Info, Intern 25.11.2019

 

Die neuen Technologien halten nun in jedem Wirtschaftszweig Einzug – egal, ob Industrie, Handel oder Transport.

Um auch in Zukunft mit den modernsten Unternehmen mithalten zu können, ist Offenheit und Umsetzungswille gefordert.

Wer darüber weitere Informationen haben möchte, der findet in diesem Artikel alles Wissenswerte darüber.

Quelle: https://www.pexels.com/photo/ white-volvo-semi-truck-on-side-of-road-2199293/

 

Was versteht man unter dem Begriff Logistik 4.0?

Durch die immer größer werdende Bedeutung der Industrie 4.0 werden die Veränderungen, die sich in der Transportbranche breitmachen, auch als Logistik 4.0 bezeichnet. Der Großteil der Unternehmen in diesem Bereich ist zwar theoretisch bereit für Neuerungen, doch viele haben Angst, zu große Investitionen zu tätigen. So spielt auch die Unsicherheit, in welche Systeme man investieren soll, eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht, einen Schritt weiterzugehen.

Das Ziel ist die breite Vernetzung der Logistik zwischen den verschiedenen Unternehmen sowie den Produktionsstätten. Des Weiteren ist auch die dezentrale Steuerung der Logistiknetzwerke wichtig. Im Zuge dieser Veränderung soll zukünftig alles dezentralisiert gesteuert werden.

Die richtige Reaktion auf diese Veränderung!

Jeder Unternehmer in der Logistikbranche weiß, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, auf den Zug aufzuspringen. Wenn man nämlich nicht bereit ist, das Risiko und die finanziellen Kosten auf sich zu nehmen, dann passiert es sehr wahrscheinlich, dass am Ende der Umsatz drastisch sinkt. Die neuen Technologien sind heute zwar noch Zukunftsmusik, aber morgen ist der Einsatz dieser gang und gäbe. Ohne diese Methoden wird dann ein „altes“ Unternehmen kaum noch konkurrenzfähig sein.

Eine der wichtigsten Änderungen der nächsten Jahre ist die Verbindung diverser Prozesse und der Technologien.

Das Ziel der Transparenz gegenüber Kunden

Die gesamte Branche der Logistik ändert sich auch durch die Tatsache, dass der Einkauf im Internet boomt. So sind es nicht mehr nur die Großhändler, die Ware mit Lkws anliefern lassen. Wenn ein Kunde im Internet eine Bestellung tätigt, dann steigen bereits heute die Erwartungen ins Unermessliche.

Während man früher einfach tagelang auf das Paket gewartet hat, ohne überhaupt zu wissen, wo es sich gerade befindet, ist das heutzutage ein totales No-Go.

Ein Kunde erwartet sich eine vollkommene Transparenz und eine sehr schnelle Anlieferung. Terms wie Same Day oder Next Day werden immer normaler und auch die stete Abfrage, wo sich das Paket gerade befindet, muss möglich sein.

Diese Informationen können aber nur dann gegeben werden, wenn alles digitalisiert und alle Pakete zentral erfasst werden.

Natürlich spielen diese Punkte nicht nur beim Endkunden eine Rolle, sondern auch bei Businesspartnern.

Die Vernetzung aller Komponenten innerhalb der Lieferkette!

Nur, wenn alle einzelnen Unternehmen der Lieferkette miteinander verbunden sind, können Logistikbetriebe in Zukunft mithalten und den Kunden einen bestmöglichen Service bieten.

Hier ist der Einsatz eines futuristischen Supply Chain Execution System unbedingt notwendig – mithilfe dieses Programms ist es möglich, eine aufschlussreiche Bereitstellung aller wichtigen Daten, die den Transportweg betreffen, darzulegen. Durch diese Offenlegung ist es natürlich auch einfacher, verbessernde Maßnahmen an den einzelnen Punkten zu integrieren.

Das moderne Lager und die zukünftige Logistikbranche!

Auch, wenn viele Menschen befürchten, dass der Mensch in Zukunft keine Rolle mehr im Lager oder allgemein in der Logistik spielt, sind diese Ängste unbegründet. Natürlich muss man sich der Tatsache bewusst sein, dass durch den Einsatz neuer Maschinen, Robotern und digitalen Gadgets weniger Mitarbeiter gebraucht werden. Dennoch sind es immer noch Personen, die Entscheidungen auf eine intuitive Art und Weise treffen und auf mögliche Probleme besser reagieren können, als es Maschinen tun. In der neuen Ära wird der Einsatz von Barcodescannern, Tablets und Smartphones immer beliebter.

Des Weiteren spielen in der modernen Logistik die Umwandlung der analogen Signale in digitale Daten eine wichtige Rolle. Dadurch ist es möglich, immer nachzuvollziehen, was wann passiert ist und auch in Zukunft besser darauf zu reagieren. Dabei wird die 5G Technik künftig sicherlich ihren Beitrag leisten. So werden neben den Wetterbedingungen auch eventuelle Stau- oder Unfallsituationen prognostiziert. Mithilfe der Angebote von RS Components schafft es jedes Unternehmen die modernsten Umstrukturierungen zu etablieren.

Fazit!

Die Zeit der modernen Logistikunternehmen hat begonnen: Geschäftsführer müssen umdenken und bereit sein, neue Maßnahmen zu ergreifen.

 

Weitere interessante Seiten:

 

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

  

1234 Aufrufe insgesamt, 2 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Effizientes Flottenmanagement und Einsparungen durch Tankkarten

    von am 13.07.2020 - 0 Kommentare

    Schon lange leiden Transportunternehmen unter steigenden Diesel- und Benzinpreisen. Je größer die Flotte, desto eher läppern sich auch die kleinsten Preisdifferenzen zusammen und erreichen Summen, die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Dieses Jahr hat der Leidensdruck durch die Spritpreise ein neues Hoch erreicht. Auch wenn die Rohölpreise während der Corona Krise spürbar gesunken sind und […]

  • Quarantäne Zeit - Ausnahmezustand für Logistik und den Einzelnen

    von am 01.07.2020 - 0 Kommentare

    Jeder Mensch verändert sich in einer Ausnahmesituation. Dabei spielen Alter, Geschlecht, Land, soziale Schicht, Erfahrungen, etc. eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Art der Veränderung. Aber auch die Gewohnheiten, die eigentlich beibehalten werden, wie zum Beispiel Fernsehen, Online spielen, etc. ändern sich. Dann kommt natürlich noch der persönliche Faktor hinzu. Jeder Mensch ist anders. […]

  • Autodoc macht LKW-Teile Einkauf noch einfacher

    von am 07.07.2020 - 0 Kommentare

    Zeigen sich an einem Lkw Defekte, dann muss umgehend gehandelt werden. Dies ist nicht nur eine Frage der Verkehrssicherheit, sondern ein stehender LKW bedeutet Kapitalverlust für den Unternehmer. Wer in der Verantwortung ist und sich um den Fuhrpark kümmert, der ist selbstverständlich wenig begeistert, wenn ein Fahrzeug der Flotte liegen bleibt oder gar nicht erst […]

  • Relaunch der Plattform LOGjobs

    von am 24.07.2020 - 1 Kommentare

    Mit mehr als 60.000 Stellenanzeigen! Logjobs.deSeit Mitte Juni 2020 präsentiert sich LOGjobs.de mit zahlreichen Verbesserungen im Nutzungskomfort, neuen Features, erweitertem Stellenbereich und in neuem- und responsivem Design für die optimale Darstellung auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets. So ist eine noch funktionalere und übersichtlichere Internetplattform entstanden, die die mehr als 12 Jahre Erfahrung […]

  • Der Produktionskreislauf: Waren über Waren

    von am 08.07.2020 - 0 Kommentare

    In Deutschland wird an knapp 330 Tagen im Jahr stetig produziert. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch um wichtige Werkzeuge oder gar Maschinen, die eine Produktion im großen Sinne erst ermöglichen. Für die Produktion dieser Maschinen sind jedoch Werkzeuge nötig, die ebenfalls produziert werden müssen. Doch wie sieht so ein Produktionskreislauf […]

Weitere