Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.Online lagerflaeche.de Anzeigen

Führerscheinentzug – Was tun?

Beratung & Weiterbildung, DIenstleistungen & Service 13.03.2020

Führerscheinentzug: Diese Schritte sind notwendig, um die Fahrerlaubnis zurückzubekommen

Drogen oder Alkohol am Steuer, Falschparken oder Rasen: Straftaten wie diese sind den Führerscheinbehörden ein Dorn im Auge. Eine beeindruckende Zahl von jährlich 95.000 Bürgerinnen und Bürgern musste sich unter anderem wegen oben genannter Gründe mit dem Führerscheinverlusts abgeben und sich einer Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (kurz: MPU) unterziehen, die beurteilt, ob der Antragsteller seine Fahrerlaubnis wieder erlangen kann. Doch wie läuft eine solche MPU eigentlich genau ab? Welche Schritte gibt es auf dem Weg zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis zu meistern? MPU-Fragen gibt es eine ganze Menge und die Vorbereitung darauf ist das A und O.

Medizinische Untersuchung

Das Untersuchungsgespräch, die sogenannte Anamnese, dient dem Arzt dazu, sich einen Überblick über die gesundheitliche Verfassung und Vorgeschichte des Antragstellers zu machen. Neben möglichen Krankheiten und dem aktuellen Befinden wird auch eine eventuelle Einnahme von Medikamenten nachgeprüft. Das Untersuchungsgespräch kann je nach Vorgeschichte des Antragstellers von Fall zu Fall variieren. So wird die medizinische Untersuchung bei Drogen oder Alkohol umfangreicher ausgeführt als bei Punkten in Flensburg. Während bei Letzterem meist ein Gespräch genügt, wird bei Drogen- und Alkoholfragestellungen zusätzlich ein Blut- oder Urintest durchgeführt.

Leistungstest am PC

Bestandteil einer MPU ist daneben auch der Leistungstest am PC. Bei diesem werden mithilfe von Testverfahren die Fähigkeit zur Konzentration, Wahrnehmung und Reaktion auf die Probe gestellt. Auch hier kann über Art und Umfang des Tests keine generelle Angabe gemacht werden, da diese stets von der Fragestellung an das Gutachten abhängig ist. Nach einer Einweisung in den Test folgt meist eine Übungsphase, in der offene Fragen vom Personal geklärt werden. Der Test wird an einem speziellen PC durchgeführt, der eigens für die MPU entwickelt wurde. Zwar lässt sich die Software nicht im Handel erwerben, ähnliche Tests lassen sich zur MPU-Vorbereitung aber im Netz finden. Viele Antragsteller empfinden den Reaktionstest um einiges leichter als den psychologischen Teil. Dass bei diesem erst wenige Fahrer durchgefallen sind, ist dennoch kein Zeichen, ihn auf die leichte Schulter zu nehmen.

Psychologisches Gespräch

Der wohl am meisten gefürchtete Teil einer MPU ist das psychologische Gespräch. Das etwa einstündige Gespräch ist der Hauptteil der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung. Dass es bei diesem persönlichen Gespräch um die Klärung juristischer Schuldfragen geht, ist ein verbreiteter Trugschluss. Vielmehr versucht der Psychologe in Erfahrung zu bringen, inwiefern die Verkehrsauffälligkeit und damit verbundene persönliche Ursachen verarbeitet wurden, mitsamt der daraus resultierenden Konsequenzen. Beim psychologischen Gespräch ist es wichtig, sich nicht zu verstellen, wozu beispielsweise der Versuch gehört, sich in ein gewisses Licht rücken zu wollen oder sich durch besonders gewählte Sprache hervorzutun. Viel weiter kommt man hier mit Ehrlichkeit. Wird die aktuelle Situation des Antragstellers geklärt, wird seitens des Gutachters sehr viel Wert auf Glaubwürdigkeit gelegt. Vereinfacht ausgedrückt begibt sich der Gutachter mit dem Antragsteller in einen Raum, um sich mithilfe von gezielten Fragen ein Bild von diesem zu machen. Die Antworten bestimmen darüber, ob der Antragsteller seine Lektion entweder gelernt oder eben nicht gelernt hat. In beiden Fällen hat das psychologische Gespräch als Kernteil einer MPU auch den größten Anteil an einem positiven Gutachten. Schlechte Leistungen, beispielsweise im Reaktionstest, können mit einem positiv ausfallenden psychologischen Gespräch meist wieder ausgeglichen werden und die Hoffnung auf den Führerschein kann wieder aufkeimen – wenn man sich gut anstellt.

Weitere interessante Themen:

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

   

1208 Aufrufe insgesamt, 1 Heute

  


Eine Antwort zu “Führerscheinentzug – Was tun?”

  1. MPU Point am 07.09.2020 @ 11:39

    Kostengünstig durch die MPU
    Wir von MPU POINT bringen Sie kostengünstig durch die MPU.
    Mit der richtigen Vorbereitung und uns als kompetentem Ansprechpartner
    schaffen Sie die medizinisch psychologische Untersuchung mühelos. . Ganz gleich, ob Sie eine MPU wegen Drogen, wegen Alkohol, wegen Punkten oder aufgrund einer Straftat absolvieren müssen – mit uns an Ihrer Seite behalten Sie die Kosten für die MPU im Überblick. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps und verraten Ihnen, wie Sie die Kosten für die MPU so gering wie möglich halten.

    mpu-point dot de
    0178 101 4647

Antwort hinterlassen

  • Wie wichtig ist IoT in der Logistik?

    von am 11.03.2022 - 0 Kommentare

    Wie wichtig ist IoT in der Logistik? Was im privaten Bereich als Smart-Home bekannt ist, wird in der Logistik IoT genannt. Die Abkürzung steht für Internet of Things und bezeichnet damit das Netzwerk physischer Objekte, die mit Software, Sensoren und andere Technik ausgestattet sind und dadurch mit anderen Geräten und über das Internet vernetzt werden […]

  • hartenschreiber, digitaler-Tachograh, Flottermanagement, Fuhrark, digitaler, auslesen, tachograph, fahrerfahrtenschreiber,

    Auslesen digitaler Tachographen leicht gemacht

    von am 25.02.2022 - 0 Kommentare

    Auslesen digitaler Tachographen leicht gemacht Aufgrund der Tachographenpflicht im Einzugsbereich der EU (Europäische Gemeinschaft) sind Unternehmen der Logistik- und der Transportbranche verpflichtet, Tachographen (Fahrtenschreiber) regelmäßig auszulesen und die Daten in einem Archiv für Fahrtenschreiber zu speichern. Die Folgen eines Versäumnisses dieser Pflicht sind in der Regel hohe Bußgelder. Das Auslesen per Hand bedeutet für betroffene […]

  • LKW Fahrer- Zwischen Auftragsdruck und Ruhezeiten

    von am 21.02.2022 - 0 Kommentare

    Fahrermangel in der Trucker-Branche – zwischen Auftragsdruck und Ruhezeiten Für Speditionen und Lieferanten wird der Mangel an LKW-Fahrern zu einem immer größeren Problem. Auch wenn glücklicherweise hier in Deutschland noch keine Zustände wie in England mit leeren Regalen im Supermarkt drohen, wird der Mangel immer prekärer. Aufgrund des hohen Bedarfs an LKW-Fahrern kommt es aus […]

  • Getriebe, Schden, Motorschaden

    Getriebeschaden vermeiden

    von am 04.04.2022 - 1 Kommentare

    Getriebeschaden vermeiden Die Logistikbranche ist der Motor, welcher moderne Wirtschaften am Laufen hält. Trotz der Tatsache, dass heute viele Waren auf der Schiene oder mit dem Flugzeug transportiert werden, prägt der Lkw nach wie vor das Bild von der Logistikbranche. Und der Anteil der Eigenfahrzeuge ist nach wie vor hoch. Laut Logistikverband greifen immer noch […]

  • Was ist bei einem Schwertransport zu beachten?

    von am 21.03.2022 - 0 Kommentare

    Was ist bei einem Schwertransport zu beachten? Immer öfter kommt es vor, dass Speditionen besonders große, sperrige oder schwere Teile transportieren müssen. Doch beim Transport von Gegenständen, die über das zulässige Maximalgewicht oder über bestimmte Dimensionen hinausgehen, ist hierzulande einiges zu beachten – besonders wichtig: die Genehmigungspflicht. Diese dient dazu, Unfälle und außerordentliche Straßenermüdung zu […]

Follow on Feedly