Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

" Trans.eu lagerflaeche.de Truckhero.de Anzeigen

Digitalisierung in der Logistik – ein Keyfactor für die Optimierung

Digitalisierung 06.11.2023

Logistik im Wandel der Zeit: Warum Digitalisierung zum Keyfactor für Speditionen wird

In der Logistik dreht sich auf den ersten Blick alles um handfeste Dinge. Der Transport von Gütern, die Lagerung von Waren oder die Kommissionierung – alles das ist „Hands On“. Dennoch spielt die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. Digitale Lösungen automatisieren Abläufe, vereinfachen Prozesse und liefern wichtige Daten. Einige Beispiele, wie die Digitalisierung die Logistik verändert und verbessert.

 

Routen und Touren optimieren

In vielen Unternehmen ist der Transport ein wesentlicher Teil der Logistik. Das gilt nicht nur für Speditionen oder Unternehmen, deren Fokus auf der Logistik liegt, sondern auch für viele andere Betriebe. Überall dort, wo Fahrzeuge täglich verschiedene Stationen anlaufen oder abfahren, ist die Optimierung der Routen möglich.

Im modernen Flottenmanagement kommt hierfür Software zur Unterstützung zum Einsatz. Solche Software erstellt Routen und Touren so, dass die Streckenführung auf die Faktoren Treibstoffverbrauch, Zeit sowie Effizienz optimiert ist. Es ist möglich, individuelle Faktoren einzubauen. Das betrifft einzelne Stationen, Termine oder auch bestimmte Routen. Professionelle Software bezieht dazu wichtige Verkehrsdaten in Echtzeit. Das können zum Beispiel Staus oder Sperrungen sowie schlechtes Wetter sein. Diese Informationen fließen direkt in die aktuelle Planung ein, sodass Touren permanent und automatisch angepasst werden.

Solche Tourenoptimierungen haben eine Reihe von Vorteilen. Zum einen lassen sich so natürlich Kosten reduzieren. Kürzere und optimale Routen senken den Treibstoffverbrauch. Außerdem sinken die Lohnkosten, da weniger Zeit für die Beförderung benötigt wird. Zum anderen spielt die Nachhaltigkeit in der Logistik inzwischen ebenfalls eine Rolle. Faktoren wie der CO2-Ausstoß oder die Umweltbelastung lassen sich durch die Tourenoptimierung reduzieren.

 

Verbesserungen im Lager – Waren und Verwaltung verbinden

Eine zentrale Herausforderung bei der Optimierung von Abläufen sind die Warenströme im Ein- und Ausgang. An diesen Punkt treffen die elektronischen Bestellprozesse mit der physikalischen Bewegung von Waren aufeinander. Wer wirklich seine Logistik optimieren möchte, kommt an dieser Stelle um eine zentrale Software nicht umher. Um die vielfältigen Prozesse in der Lagerlogistik zu digitalisieren, sind zudem einige zusätzliche technische Lösungen erforderlich.

Das sind vor allem Barcode-Scanner für die Datenerfassung, Terminals zum Datenaustausch sowie Lösungen zur Integration ins Netzwerk. Bei einigen Lösungen für die Digitalisierung des Lagers gehört diese Technik zum Gesamtsystem dazu. Somit steht eine Gesamtlösung zur Verfügung, die direkt in die Praxis integriert werden kann. An den Terminals zeigt die Software so im Lager an, welche Waren und Aufträge aktuell für die Kommissionierung bereit sind. Die Barcode-Scanner tragen dann im System ein, wenn Waren verpackt werden oder Sendungen das Warenlager verlassen. Ebenfalls registrieren die Scanner Wareneingänge und leiten die Informationen an die zentrale Software weiter. Alle diese Informationen sind so in Echtzeit an jedem Punkt im Unternehmen verfügbar, was die Abläufe transparent macht und beschleunigt.

 

Kommunikation verbessern und so Abläufe beschleunigen

Ein weiterer Bereich, bei dem die Digitalisierung helfen kann, ist die Kommunikation. Eine mangelnde Kommunikation behindert viele Unternehmen in der Logistik, was unnötige Kosten verursacht und Prozesse erschwert. Dies gilt sowohl für die interne Kommunikation als auch den Informationsaustausch mit Kunden oder Lieferanten.

Ein wichtiger Schritt ist es, Kunden über den Warentransport zu informieren und das möglichst präzise. Dies gelingt, indem die Logistik per Software mit dem CRM des Unternehmens verknüpft wird. Dann ist es sogar möglich, vollautomatisch Statusmeldungen per Mail an den Kunden zu schicken. So erhält dieser beispielsweise eine Mail mit Tracking-Nummer, sobald das Paket das Warenlager verlassen hat. Das minimiert Nachfragen, entlastet so den Vertrieb und sorgt für mehr Transparenz in der Logistik.

Weitere interessante seiten:

LOGfair Online Konferenz präsentiert

 

Bewerten Sie den Beitrag
Durchschnitt

  

914 Aufrufe insgesamt, 0 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Wie Sie eine Spedition richtig beauftragen

    von am 25.03.2024 - 0 Kommentare

    Mit Erfolg eine Spedition richtig beauftragen Für den Versand bestimmter Waren ist ein Auftrag per Spedition nötig. Wie genau das funktioniert und was Sie dabei beachten sollten, wird in folgendem Beitrag erklärt.   Warum eine Spedition beauftragen? Speditionen sind für den nationalen und internationalen Versand entscheidend. Waren werden auf Palette, als Sperrgut oder Paket versendet […]

  • 10 Tipps für den Kauf eines neuen Transporters

    von am 03.04.2024 - 0 Kommentare

    10 essenzielle Tipps für Ihren nächsten Transporterkauf Beim Kauf eines neuen Transporters gibt es eine Vielzahl von Aspekten zu beachten, um sicherzustellen, dass das gewählte Fahrzeug den individuellen Anforderungen gerecht wird. Von der Größe über die Effizienz bis hin zur Zuverlässigkeit spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Um Ihnen den Kaufprozess zu erleichtern, haben wir […]

  • Kosteneinsparungen realisieren: Von diesen Tipps profitieren Logistikunternehmen

    von am 19.03.2024 - 0 Kommentare

    Mehr Effizienz, weniger Kosten: So optimieren Logistiker ihr Geschäft Wie viele andere Branchen auch, sieht sich die Logistikbranche bereits seit einiger Zeit mit großen Herausforderungen konfrontiert. Das vergangene Jahr wird von mehr als der Hälfte der Logistik- und Transportunternehmen laut Umfragen als enttäuschend bewertet. Zurückführen lässt sich diese Bewertung auf die zahlreichen weltweiten Störungen der […]

  • Transport von EU-Importen – wie ausländische Fahrzeuge kostengünstig in den Fuhrpark nach Deutschland kommen!

    von am 25.03.2024 - 0 Kommentare

    Ihr Leitfaden für kosteneffizienten Import von EU-Fahrzeugen Fahrzeuge aus dem EU-Ausland können Händlern häufig einen deutlich höheren Gewinn beschweren. In vielen Autohäusern und Fuhrparks befinden sich mittlerweile auch massenweise Autos, die im Ausland gekauft wurden und auf dem Automarkt in Deutschland angeboten werden. Für Händler ergeben sich beim Einkauf eine Vielzahl von Vorteilen, jedoch ist […]

  • Sicherheit im Lager: Wenn plötzlich der Gabelstapler fehlt

    von am 08.04.2024 - 0 Kommentare

    Lagersicherheit auf dem Prüfstand: Was tun, wenn der Gabelstapler fehlt? Sofern nicht alles vollständig automatisiert ist, ist der Gabelstapler aus einem halbwegs vernünftigen Lager nicht wegzudenken. Wenn dieser dann von einem auf den anderen Tag plötzlich fehlt, sind sämtliche Arbeitsabläufe deutlich gestört. Das verursacht hohe Kosten für die Lagerbetreiber. Der Gabelstapler steht hier nur symbolisch […]