fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Kreditfinanzierung: Für betriebliche Fahrzeuge sinnvoll?

Info 18.10.2019

Kreditfinanzierung: Für betriebliche Fahrzeuge sinnvoll?

Wenn Ihr Fuhrpark in die Jahre kommt, ist die Neuanschaffung ein oder mehrerer Firmenfahrzeuge kaum aufzuschieben. Der Neukauf eines Fahrzeugs reduziert die Liquidität Ihres Betriebs erheblich, zumal Sie für bereits vorhandene Fahrzeuge immer wieder mit Wartungs- und Reparaturkosten rechnen sollten. Eine Kreditfinanzierung ist des Automobils ist in allen Branchen etabliert, wobei Kreditinstitute Sie mit speziellen Konditionen locken möchten. Doch was zeichnet eine gute gewerbliche Finanzierung aus?

Rabattierung für Gewerbekunden üblich

Wenn Sie regelmäßig Wissenswertes aus der Logistikbranche auf unserer Website lesen, wissen Sie es bereits: Das Thema Finanzen wird bei Firmen oft anders gehandhabt als bei Privatpersonen. Die Kreditfinanzierung stellt keine Ausnahme dar, egal ob Sie ein Auto kaufen oder andere betriebliche Anschaffungen tätigen.

Da der Verwendungszweck des Kredites bekannt ist und eine wirtschaftliche Betriebsführung bei jedem Unternehmen vorausgesetzt wird, fallen gewerbliche Autokredite grundsätzlich günstiger aus. Verschiedene Kreditanbieter vergeben den Kreditbetrag mit nachweisbarer Umsatzsteuer, was sich zusätzlich positiv auf Ihre Betriebsausgaben auswirkt. Höhe der Kreditsumme und Laufzeit des Kreditvertrags sind mit Konditionen für private Kunden vergleichbar.

Falls Sie Fahrzeuge gleich im großen Umfang finanzieren möchten, können Sie zum Flottenkunden eines größeren Geldinstituts werden. Dieses ermöglicht Ihnen auch für mehrere Fahrzeuge eine Kreditfinanzierung, hierbei sind entsprechende betriebliche Sicherheiten nachzuweisen. Mit Konzepten wie der Vario-Finanzierung genießen sie zusätzliche Freiheiten. Beispielsweise erhalten Sie unkompliziert eine Anschlussfinanzierung zum Ende der Laufzeit, wenn es keine Probleme bei der Abwicklung des Vorkredits gab.

Vergleich der gewerblichen Kreditkonditionen essenziell

Der Kreditmarkt in Deutschland und Europa ist vielseitig mit einem breiten Spektrum an Zinssätzen und Konditionen. Was für den Privatsektor gilt, weist bei der gewerblichen Finanzierung noch einmal größere Unterschiede auf. Mit einem Überblick über die jeweiligen Kreditkonditionen finden Sie vor einem voreiligen Kreditabschluss heraus, bei welchen Finanzpartner ein gewerbliches Auto-Darlehen lohnt.

Mit einem seriösen Anbieter sprechen Sie vor dem Kreditabschluss durch, welche Varianten für die Finanzierung zu Ihrem Unternehmen passen. Eine Anzahlung mit geringfügiger Senkung Ihrer Liquidität lohnt nicht selten für einen geringeren Tilgungszins im Vergleich zu einer Vollfinanzierung.

Bild von andreas160578 auf Pixabay

Binden Sie in den Kreditvertrag außerdem Extras wie die Option zur Sondertilgung ein. Falls es während der Vertragslaufzeit zu einem günstigeren Kreditangebot der Konkurrenz kommt, können Sie hierdurch bequem umschulden. Falls Sie Flottenkunde sind, treten solche Konditionen in den Hintergrund. Durch die Abwicklung mehrerer Kredite ist die Herausnahme einzelner Finanzierungen selten lukrativ oder möglich. Zudem werden Sie als Flottenkunde bessere Konditionen als bei einzelnen Kreditverträgen erhalten.

Leasing als sinnvolle Alternative im Gewerbe

Nicht jede Finanzierung von Automobilen muss über die klassische Kreditfinanzierung erfolgen. Das Leasing ist eine fundierte Alternative für Ihren Logistik- oder Transportbetrieb. Bei vielen Kreditpartnern ergeben sich Sonderpreise fürs Leasing im Gewerbe, außerdem nutzen Sie einen steuerlichen Vorteil und müssen sich nicht um Themen wie KFZ-Steuer und Versicherung kommen.

Im Vergleich zu einer gewerblichen Kreditaufnahme sind Sie beim Leasing weniger flexibel. Dies muss keinen Nachteil darstellen, wenn Sie einen seriösen Leasing-Partner mit attraktiven Konditionen gefunden haben. Bei der erstmaligen Finanzierung Ihres Fahrzeugs für Ihren Fuhrpark stellt der klassische Ratenkredit zum Einstieg oft die bessere Wahl dar. Suchen Sie im Zweifelsfall das Beratungsgespräch mit einem kompetenten Finanz-Dienstleister.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Summe: 0 Durchschnitt: 0]

   

780 Aufrufe insgesamt, 1 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Möbellogistik – eine Herausforderung

    von am 16.01.2020 - 0 Kommentare

    Die Möbelnachfrage steigt in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich an, so die Branchenverbände. Dazu trägt zum einen die wachsende Bautätigkeit bei, aber auch die niedrigen Zinsen und die nach wie vor stabile Binnenkonjunktur. Dabei wächst der Onlinehandel besonders rasant. Das stark steigende Volumen ist gut für die Branche. Doch die Möbelhersteller und Onlineshops sehen […]

  • Mit dem richtigen Messestand zur optimierten Vermarktung

    von am 31.01.2020 - 0 Kommentare

    Grafisch auf Displays aufbereitete Werbung ist im Jahr 2020 so aktuell wie nie zuvor. Bei dieser Form der Vermarktung geht es um die Darstellung von Inhalten im öffentlichen Raum, die sich beispielsweise in Form von Bildern oder kurzen Videosequenzen integrieren lassen. Durch die direkte Verbindung aus kreativ gestalteten Grafiken und klaren Botschaften werden Menschen in […]

  • Nutzen von Flurförderfahrzeugen für die Intralogistik

    von am 29.01.2020 - 0 Kommentare

      Im Bereich der Logistik wird zwischen vielen verschiedenen Fahrzeugen unterschieden, welche zum Befördern von Gütern genutzt werden können. Häufig ist es schwer zu pauschalisieren, welches Fahrzeug für welche Art von Transport benutzt werden kann, da jeder Transport seine eigenen Herausforderungen mit sich bringt und von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Je nach den unterschiedlichen Wünschen […]

  • Logistik Meister

    Meisterkurs zum Logistikmeister

    von am 05.03.2020 - 0 Kommentare

    Meisterkurs zum Logistikmeister – Das muss man wissen Die Fortbildung zum Logistikmeister kann in Voll- oder Teilzeit stattfinden. Eine Weiterbildung in diesem Bereich ermöglicht dem zukünftigen Meister, sich als Führungsperson zu profilieren. Ziel ist es, dass der geprüfte Logistikmeister (IHK) in mittleren bzw. größeren Unternehmen ein Bindeglied zwischen den Beschäftigten und dem Management darstellt. Eine […]

  • Laufende Kosten bei Handwerkerfahrzeugen:

    von am 28.02.2020 - 0 Kommentare

    Ersatzteile und Reparatur von Sprinter und Co. Handwerkerfahrzeuge befinden sich in ständiger Nutzung. Somit sind sie, der Annahme nach, stärkeren Belastungen ausgesetzt und nutzen schneller ab. Neben Versicherungen, Steuern und Spritkosten können die regelmäßigen Ersatzteile und Reparaturen aufgrund deren Häufigkeit den laufenden Kosten zugerechnet werden. So häufig Ersatzteile und Reparaturen notwendig sein mögen, so viele […]