fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Firmen-Fuhrpark – ein integraler Bestandteil der Unternehmensstruktur

Info 11.12.2019

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

In vielen Firmen zählt ein Fuhrpark zum festen Bestandteil der Unternehmensstruktur. Termine beim Kunden sowie der Besuch von Messen und Ausstellungen sind mit einem Firmenfahrzeug leichter und zeitsparender zu bewältigen als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Flottenmanagement stellt jedoch einen gewissen Kostenfaktor dar.
Potenziell strittige Punkte sollten deshalb vorab geklärt werden.

Flottenmanagement erfordert Planung und Organisation

Das Flottenmanagement erfordert eine sorgfältige Planung und Organisation. In den meisten Betrieben ist die Verwaltung des Fuhrparks inzwischen weitgehend automatisiert, sodass sich die Mitarbeiter auf ihre Kerntätigkeiten konzentrieren können. Über einen eigenen Fuhrpark verfügen vor allem Unternehmen im Baugewerbe, Speditionen sowie Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe. Die Aufgaben im Fuhrparkmanagement sind vielfältig. Von der Fuhrparkleitung wird umsichtiges Agieren sowie die Beachtung verschiedener rechtlicher Vorschriften erwartet. Zu den Pflichten im Flottenmanagement gehört neben der Terminkoordination, Führerscheinkontrolle und der Überwachung von Kilometerständen auch die Fahrzeugbeschaffung. Der Aufbau einer Firmenflotte ist meist mit erheblichen Kosten verbunden. Für Start-ups, die noch nicht über ausreichend Eigenkapital verfügen, können Gebraucht- oder Leasingfahrzeuge eine Lösung sein. Im Zusammenhang mit dem Erwerb von Firmenfahrzeugen kann sich die Autofinanzierung über einen Autokredit lohnen. Der Vorteil einer Autofinanzierung besteht darin, dass es bei dieser Kreditform weder eine Anzahlung noch eine Schlussrate gibt, sodass der Fahrzeugkauf mit relativ geringem Kapitaleinsatz möglich ist. Beim Autokredit wird über die gesamte Vertragslaufzeit die gleiche Monatsrate geleistet. Am Ende der Laufzeit geht das Fahrzeug in den Besitz des Unternehmens über. Sollte der Kredit nicht wie vereint zurückgezahlt werden, hat die kreditgebende Bank das Recht, das Fahrzeug als Sicherheit zu verwerten. Deshalb sind Autokredite oft zu günstigeren Konditionen zu finden als herkömmliche Ratenkredite zur freien Verwendung. Da nicht jedes Kreditangebot gleich günstig ist und sich die einzelnen Darlehen hinsichtlich Zinsen, Gebühren und Nebenkosten unterscheiden, ist ein Kreditvergleich, der bei diesem unabhängigen Verbraucherportal online durchgeführt werden kann, sinnvoll. Um die Kreditkonditionen verschiedener Banken zu vergleichen, kann ein Autokredit-Rechner genutzt werden. Ein übersichtlicher und transparenter Tarifvergleich ermöglicht eine objektive Einschätzung der verschiedenen Kreditoptionen, sodass eine Finanzierungslösung gefunden werden kann. Beim Aufbau einer Fahrzeugflotte für das Unternehmen geht es vor allem um Kosteneffizienz. Neben den reinen Anschaffungskosten müssen deshalb auch regelmäßig anfallende Kosten für Benzin, Fahrzeugwartung und Autoversicherung einkalkuliert werden.

Allgemeine Handhabungen mit Firmenautos vorher festlegen

Aufgrund überschrittener Grenzwerte für Stickstoffdioxid setzen viele Unternehmen bei ihren Fuhrparks auf Elektromobilität. Die Ausrichtung des Firmen-Fuhrparks hängt jedoch in erster Linie vom Mobilitätsbedarf im Unternehmen ab. Allgemeine Handhabungen mit Firmenautos, die für alle Mitarbeiter relevant sind, werden in der Car Policy geregelt. Die Überlassung von Firmenfahrzeugen sollte genau definiert werden, um Missverständnisse und Missbrauch auszuschließen. Klare Regeln im Umgang mit dem Dienstfahrzeug schafft Übersichtlichkeit und spart Zeit. Anders als bei Mietautos wird die Car Policy nicht separat mit jedem Fahrer abgeschlossen, sondern gilt grundsätzlich für alle Mitarbeiter, die einen Firmenwagen übernehmen. Darüber hinaus ist in der Car Policy auch die Vorgehensweise beim Einsatz und der Rückgabe von Dienstfahrzeugen festgelegt. Die Unfallquote kann gesenkt werden, indem bei Firmenfahrzeugen auf technische Hilfsmittel wie Einparkhilfen, Abstandsregeltempomat oder ein Tote-Winkel-Assistent geachtet wird. Zu den Aufgaben des Fuhrparkmanagements gehört auch die Einweisung der Fahrer/innen hinsichtlich aller vorhandenen Sicherheitseinrichtungen im Fahrzeug sowie deren Funktionsweise.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Summe: 1 Durchschnitt: 4]

Antwort hinterlassen

  • Möbellogistik – eine Herausforderung

    von am 16.01.2020 - 0 Kommentare

    Die Möbelnachfrage steigt in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich an, so die Branchenverbände. Dazu trägt zum einen die wachsende Bautätigkeit bei, aber auch die niedrigen Zinsen und die nach wie vor stabile Binnenkonjunktur. Dabei wächst der Onlinehandel besonders rasant. Das stark steigende Volumen ist gut für die Branche. Doch die Möbelhersteller und Onlineshops sehen […]

  • Mit dem richtigen Messestand zur optimierten Vermarktung

    von am 31.01.2020 - 0 Kommentare

    Grafisch auf Displays aufbereitete Werbung ist im Jahr 2020 so aktuell wie nie zuvor. Bei dieser Form der Vermarktung geht es um die Darstellung von Inhalten im öffentlichen Raum, die sich beispielsweise in Form von Bildern oder kurzen Videosequenzen integrieren lassen. Durch die direkte Verbindung aus kreativ gestalteten Grafiken und klaren Botschaften werden Menschen in […]

  • Nutzen von Flurförderfahrzeugen für die Intralogistik

    von am 29.01.2020 - 0 Kommentare

      Im Bereich der Logistik wird zwischen vielen verschiedenen Fahrzeugen unterschieden, welche zum Befördern von Gütern genutzt werden können. Häufig ist es schwer zu pauschalisieren, welches Fahrzeug für welche Art von Transport benutzt werden kann, da jeder Transport seine eigenen Herausforderungen mit sich bringt und von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Je nach den unterschiedlichen Wünschen […]

  • Logistik Meister

    Meisterkurs zum Logistikmeister

    von am 05.03.2020 - 0 Kommentare

    Meisterkurs zum Logistikmeister – Das muss man wissen Die Fortbildung zum Logistikmeister kann in Voll- oder Teilzeit stattfinden. Eine Weiterbildung in diesem Bereich ermöglicht dem zukünftigen Meister, sich als Führungsperson zu profilieren. Ziel ist es, dass der geprüfte Logistikmeister (IHK) in mittleren bzw. größeren Unternehmen ein Bindeglied zwischen den Beschäftigten und dem Management darstellt. Eine […]

  • Laufende Kosten bei Handwerkerfahrzeugen:

    von am 28.02.2020 - 0 Kommentare

    Ersatzteile und Reparatur von Sprinter und Co. Handwerkerfahrzeuge befinden sich in ständiger Nutzung. Somit sind sie, der Annahme nach, stärkeren Belastungen ausgesetzt und nutzen schneller ab. Neben Versicherungen, Steuern und Spritkosten können die regelmäßigen Ersatzteile und Reparaturen aufgrund deren Häufigkeit den laufenden Kosten zugerechnet werden. So häufig Ersatzteile und Reparaturen notwendig sein mögen, so viele […]