Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.Online lagerflaeche.de Anzeigen

LKW Fahrer- Zwischen Auftragsdruck und Ruhezeiten

Transport 21.02.2022

Ruhezeiten, Fahrermangel, LKW-FahrerFahrermangel in der Trucker-Branche – zwischen Auftragsdruck und Ruhezeiten

Für Speditionen und Lieferanten wird der Mangel an LKW-Fahrern zu einem immer größeren Problem. Auch wenn glücklicherweise hier in Deutschland noch keine Zustände wie in England mit leeren Regalen im Supermarkt drohen, wird der Mangel immer prekärer. Aufgrund des hohen Bedarfs an LKW-Fahrern kommt es aus diesem Grund auf eine klare Kenntnis der Regeln an, um die Arbeit nicht noch schwerer zu machen. Doch was gibt es dabei aus rechtlicher Sicht zu beachten?

 

Warum der Bedarf an Fahrern steigt, doch die Fahrerzahl weiter sinkt

Damit das Flottenmanagement im Betrieb funktioniert, sind engagierte Fahrer von Bedeutung. Nur so lassen sich die hohen Zahlen und Frequenzen im Transport erhalten, ohne dass es zu spürbaren Problemen kommt. Auch ein LKW Fahrverbot für Sonntage sowie das Problem, bisher nicht alle Regeln aus Deutschland an internationale Fahrer vermittelt zu haben, sorgt für spürbaren Druck.

Sehr wichtig ist es, die allgemeinen Zeiten und Vorgaben zum LKW Fahrverbot im Blick zu haben. Dieses gilt ohne Ausnahmegenehmigung an jedem Sonntag. Was viele Fahrer nicht kennen, ist das in Deutschland gültige Fahrverbot am Samstag zwischen dem 01. Juli und dem 31. August. In diesem Zeitraum dürfen LKW ohne Ausnahmegenehmigung samstags zwischen 7 und 20 Uhr nicht fahren. Auch dies gilt es selbstverständlich in den eigenen Fuhrpark und in das Management einzubinden.

 

Darauf ist bezüglich der Ruhezeiten gesetzlich zu achten

Trotz des enormen Zeitdrucks ist es natürlich entscheidend, die vorgeschriebenen LKW Ruhezeiten von 11 Stunden pro Tag umzusetzen. Aufgezeichnet werden die Lenkzeiten dabei durch den Digitalen Tachographen, die in Kontrollen von BAG sowie von der Polizei herangezogen werden. Ergänzend zu den 11 Stunden LKW Ruhezeit pro Tag muss auch die Wochenruhezeit von 45 Stunden eingehalten werden. Diese gilt am Stück für die erste Woche und darf in Woche 2 auf 24 Stunden verkürzt sein.

Wer sich nicht an die Fahrverbote hält oder die Ruhezeiten ignoriert, muss mit spürbaren Strafen rechnen. Bei einem Verstoß von bis zu einer Stunde werden 30 Euro an Kosten fällig. Alles darüber hinaus kostet den Fahrer 30 Euro pro Stunde und den Unternehmer 90 Euro pro Stunde. Mit den richtigen Freizeitangeboten wie dem Streaming direkt im LKW, mit einem Fernseher oder durch Online Spiele lässt sich die Ruhezeit jedoch entspannt angehen, um wieder neue Kraft zu tanken. Hier bei Transportbranche.de haben wir viele praktische Tipps, die Ihnen im Fahralltag behilflich sind.

 

So lässt sich trotz Stress und Hektik eine ruhige Pause genießen

Wer die wichtigsten Regeln zum Fahren in Deutschland kennt, wird auch als LKW-Fahrer sicher voll auf seine Kosten kommen. Aus diesem Grund helfen wir Ihnen hier bei Transportbranche.de gerne dabei, das Flottenmanagement zu verbessern und sich als Spedition zu etablieren. Sollten Sie rund um das Thema LKW Ruhezeiten weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich kompetent zur Seite. So fällt es leicht, trotz des enormen Auftragsdruck langfristig auf der sicheren Seite zu sein.

Weitere interessante Seiten:

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

Antwort hinterlassen

  • Wie wichtig ist IoT in der Logistik?

    von am 11.03.2022 - 0 Kommentare

    Wie wichtig ist IoT in der Logistik? Was im privaten Bereich als Smart-Home bekannt ist, wird in der Logistik IoT genannt. Die Abkürzung steht für Internet of Things und bezeichnet damit das Netzwerk physischer Objekte, die mit Software, Sensoren und andere Technik ausgestattet sind und dadurch mit anderen Geräten und über das Internet vernetzt werden […]

  • hartenschreiber, digitaler-Tachograh, Flottermanagement, Fuhrark, digitaler, auslesen, tachograph, fahrerfahrtenschreiber,

    Auslesen digitaler Tachographen leicht gemacht

    von am 25.02.2022 - 0 Kommentare

    Auslesen digitaler Tachographen leicht gemacht Aufgrund der Tachographenpflicht im Einzugsbereich der EU (Europäische Gemeinschaft) sind Unternehmen der Logistik- und der Transportbranche verpflichtet, Tachographen (Fahrtenschreiber) regelmäßig auszulesen und die Daten in einem Archiv für Fahrtenschreiber zu speichern. Die Folgen eines Versäumnisses dieser Pflicht sind in der Regel hohe Bußgelder. Das Auslesen per Hand bedeutet für betroffene […]

  • Getriebe, Schden, Motorschaden

    Getriebeschaden vermeiden

    von am 04.04.2022 - 1 Kommentare

    Getriebeschaden vermeiden Die Logistikbranche ist der Motor, welcher moderne Wirtschaften am Laufen hält. Trotz der Tatsache, dass heute viele Waren auf der Schiene oder mit dem Flugzeug transportiert werden, prägt der Lkw nach wie vor das Bild von der Logistikbranche. Und der Anteil der Eigenfahrzeuge ist nach wie vor hoch. Laut Logistikverband greifen immer noch […]

  • Was ist bei einem Schwertransport zu beachten?

    von am 21.03.2022 - 0 Kommentare

    Was ist bei einem Schwertransport zu beachten? Immer öfter kommt es vor, dass Speditionen besonders große, sperrige oder schwere Teile transportieren müssen. Doch beim Transport von Gegenständen, die über das zulässige Maximalgewicht oder über bestimmte Dimensionen hinausgehen, ist hierzulande einiges zu beachten – besonders wichtig: die Genehmigungspflicht. Diese dient dazu, Unfälle und außerordentliche Straßenermüdung zu […]

  • Arbeitserleichterung: Digitale Lösungen für die Logistik

    von am 18.05.2022 - 0 Kommentare

      Die Herausforderungen der Logistik sind vielfältig. Die Planung von Touren und Koordination der Flotten erfordern gleichermaßen effiziente Lösungen wie die interne Auftragsverwaltung, das Lagermanagement oder die Kalkulation von Kosten. Die Digitalisierung bringt attraktive Arbeitserleichterungsmaßnahmen mit sich. Nachfolgend ein kleiner Einblick.   Software für die Logistikbranche   Transport und Logistik sind systemrelevante Wirtschaftsakteure. Damit Waren […]

Follow on Feedly