Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Effizientes Flottenmanagement und Einsparungen durch Tankkarten

Fuhrpark 13.07.2020

Schon lange leiden Transportunternehmen unter steigenden Diesel- und Benzinpreisen. Je größer die Flotte, desto eher läppern sich auch die kleinsten Preisdifferenzen zusammen und erreichen Summen, die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Dieses Jahr hat der Leidensdruck durch die Spritpreise ein neues Hoch erreicht. Auch wenn die Rohölpreise während der Corona Krise spürbar gesunken sind und der Staat Hilfspakete für Unternehmen zusichern möchte, sorgt ein erneutes Ansteigen dafür, dass ohnehin gebeutelte Logistikbetriebe schwer zu kämpfen haben.

Mit einer Tankkarte für Unternehmen kann man gegen die aktuellen Herausforderungen zumindest ein wenig ankämpfen, denn sie sorgen für einen geringeren Buchungsaufwand und bieten gleichzeitig eine umfassende Basis für Einsparpotential beim Betanken des Fuhrparks.

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/autobahn-stra%C3%9Fenverkehr-lkw-3392100/%5B/caption%5D

 

Gute Verträge mit Unternehmen mit starker Flotte

Immer mehr Kleinbetriebe oder Einzelunternehmer schwören auf den Einsatz von Tankkarten. Dabei steht meist die finanzielle Ersparnis im Vordergrund. Doch je größer die Flotte eines Betriebes ist, desto mehr Anforderungen stellen sich an Buchhaltung, Bankkonten und Steuerberater.

Man kann also sagen, dass die Vorteile von Tankkarten vor allem bei großen Flotten enorm sind und Unternehmen somit dabei helfen können, steigende Benzinpreise und die Einbußen durch die COVID-19 Krise zu überstehen.

 

Spezielle Angebote für Großkunden

In der Regel geht mit der Etablierung eines Tankkarten-Systems ein gewisser Rabatt einher, der Mitarbeitern des Logistikunternehmens auf jede Tankfüllung beziehungsweise pro Liter gewährt wird. Bei einer großen Flotte können dabei im Monat spürbare Ersparnisse zustande kommen – so kann jeder Mitarbeiter clever tanken und dem Betrieb Geld sparen.

Zudem sorgen einige Anbieter, die auf Transportunternehmen spezialisierte Verträge gestalten, für weitere Anreize. Tank Apps versorgen Fahrzeugführer dann beispielsweise mit den besten Routen, so dass jederzeit eine Partnertankstelle angefahren werden kann. Doch auch ein Preisvergleich in Echtzeit sorgt dafür, dass stets an der günstigsten Filiale getankt werden kann – welches die beste Tank App ist, hängt vom jeweiligen Betrieb ab. Routenplanung und Geldeinsparung sind zwei wichtige Punkte, die zu einer effizienteren Abwicklung führen, doch auch das Flottenmanagement kostet Unternehmen viel Zeit und Geld.

 

Solides Flottenmanagement

Um den Überblick über einen großen Fuhrpark, Routen, Kosten und Mitarbeiter zu behalten, müssen Logistikbetriebe viel Zeit und Kapital opfern. Dies ist auch Anbietern von Tankkarten nicht unbekannt. Aus diesem Grund bieten zahlreiche Tankstellen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Flottenmanagement über dasselbe zentralisierte System laufen zu lassen.

Ein einheitliches System führt dazu, dass Abläufe reibungsloser von Statten gehen. So kann man sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und sorgt für das Reduzieren nötiger bürokratischer Hürden, die ansonsten viel Zeit in Anspruch nehmen würden – gerade jetzt ein Vorteil.

 

Weniger Verwaltungsaufwand

Das Bereitstellen von Firmenfahrzeugen stellt Unternehmen immer vor große Herausforderungen. Steuerrechtlich muss dabei vieles abgeklärt werden, aber auch Versicherungen, Wartungen und Kundendienste oder Ruhezeiten sorgen für ausreichend Verwaltungsaufwand.

Doch vor allem das Betanken der einzelnen Firmen- und Nutzfahrzeuge stellt die Buchhaltung vor eine große Aufgabe. Mitarbeiter, die keine Spritpreise vergleichen und mit dem Befüllen des Tanks in Vorleistung gehen, müssen regelmäßig ihre Belege einreichen. Bei einer großen Flotte kommt dabei einiges an Belegen zusammen. Selbst wenn die Mitarbeiter für eine EC-Karte der Firma und über Barguthaben aus der Kasse verfügen, kommt es häufig dazu, dass Buchung und Abrechnung Probleme machen. Kein Wunder, denn die Sichtung muss sorgfältig erfolgen, um Fehler zu vermeiden und Betrug in der Spesenabrechnung aufdecken zu können.

Bezahlen Fahrzeugführer jedoch mit einer Tankkarte des Unternehmens an einer Partnertankstelle, erfolgt die Abbuchung schnell und unkompliziert über ein einheitliches System. Abgebuchte Beträge werden dann direkt in das System eingespeist und können von der Buchhaltung ohne weitere Aufbereitung eingepflegt oder an den Steuerberater übergeben werden. Bei Firmenkunden besteht dabei außerdem die Möglichkeit, Tankrechnungen direkt auf die jeweiligen Fahrzeuge zu buchen. So behalten Logistikunternehmer stets einen umfassenden Überblick über die gesamte Flotte, Benzinverbrauch und Buchungen.

 

Wer viel Zeit auf der Strasse  verbringt, kann viel sparen

Tankkarten sind für Unternehmer gedacht, wobei sich die einzelnen Verträge natürlich unterscheiden. Dies hängt von der Flottenstärke und von den Ansprüchen des Betriebs ab. Fest steht: Wer eine Flotte hat, die häufig und viel tankt, sollte jedes Einsparpotential nutzen, das er findet – finanziell und verwaltungstechnisch.

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

 

885 Aufrufe insgesamt, 2 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Effizientere Logistik durch KI – Was ist in Zukunft möglich?

    von am 25.09.2020 - 0 Kommentare

    Die Einsatzmöglichkeiten, die sich für die Künstliche Intelligenz, kurz KI, ergeben, sind heutzutage äußerst vielfältig. Logistikunternehmen profitieren von der großen Anzahl an neuen Möglichkeiten, die geboten werden. Dennoch kann noch nicht davon gesprochen werden, dass die KI in der Branche angekommen ist. Maschinelles Lernen wird von den wenigsten Unternehmen in der Logistik genutzt. Doch auch  […]

  • IBC Container

    IBC-Container im Transport- und Logistikbereich: Diese Faktoren machen sie unentbehrlich

    von am 15.09.2020 - 0 Kommentare

    Intermediate Bulk Container – kurz: IBC-Container – sind wahre “Alleskönner”, wenn es um den Transport- und Logistikbereich geht. Auch in anderen Segmenten sind Container dieser Art wertvolle “Must-haves”. Sie sind ideal für die Lagerung bzw. die Unterbringung sowie für den Transport von Flüssigkeiten und sogenannten rieselfähigen Substanzen. IBC-Container sind als Großpackmittel seit jeher überaus gefragt […]

  • Outsourcing Transportbranche

    Logistik Outsourcing – Vor- und Nachteile

    von am 08.09.2020 - 0 Kommentare

    Vor einigen Jahren galt das Outsourcing als solches noch als ein reiner Trend. Heute hat sich das Thema etabliert und viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit, die mit dem Logistik Outsourcing einhergeht. Insofern ist es wenig verwunderlich, dass immer wieder Fragen zu diesem Punkt aufkommen. Insbesondere im Bereich der Unternehmenssteuerung sowie des betrieblichen Managements ist dies […]

  • schwingungsdämpfung

    Schwingungsdämpfung zur Ladungssicherung

    von am 18.09.2020 - 0 Kommentare

    Erfolgreiche Ladungssicherung in der Transportbranche Die Bewegung von Waren ist die tägliche Aufgabe der Dienstleister in der Logistik. Dabei handelt es sich häufig um Waren, die zerbrechlich sind oder die einen hohen Wert besitzen. Tritt während des Transports ein Defekt auf, steht der Dienstleister für den Schaden ein. Der Abschluss einer Transportversicherung ist nicht verpflichtend. […]

  • Sicher verpackt, heil geliefert

    von am 05.10.2020 - 0 Kommentare

    “Just in Time”, die Lieferung von Waren und Materialien zur richtigen Zeit an den richtigen Ort nimmt im heutigen Wirtschaftsleben eine herausragende Rolle ein. Doch selbst wenn die Logistik reibungslos funktioniert, müssen die transportierten Güter nicht nur im LKW gesichert, sondern auch robust verpackt sein. Bei vielen Produkten ist es sogar nötig, dass sie einzeln, […]