fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.online LAGERflaeche.de Anzeigen

Logistik Outsourcing – Vor- und Nachteile

Outsourcing 08.09.2020

Outsourcing Transportbranche

Outsourcing TransportbrancheVor einigen Jahren galt das Outsourcing als solches noch als ein reiner Trend. Heute hat sich das Thema etabliert und viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit, die mit dem Logistik Outsourcing einhergeht. Insofern ist es wenig verwunderlich, dass immer wieder Fragen zu diesem Punkt aufkommen. Insbesondere im Bereich der Unternehmenssteuerung sowie des betrieblichen Managements ist dies der Fall.

Per Definition ist das Outsourcing das Abgeben von bestimmten Aufgaben an externe Dienstleister. Neben dem Kundenservice oder der IT kommt dies speziell im Bereich Logistik immer häufiger vor. Dabei bieten Services im Rahmen von Logistik-Outsourcing-Projekten sämtliche Leistungen vom Repacking bis hin zur kompletten Intralogistik. Somit kann es sich um sehr spezielle Themen, große Herausforderungen, aber auch kleine Lösungen handeln.

Unabhängig von der Vorgabe erwartet das Unternehmen, das die Aufgaben an externe Dienstleister vergibt, schnellere und bessere Ergebnisse. Zudem sollen mit dem Logistik Outsourcing Kosten gespart werden. Denn zum einen ist der Service auf die Aufgaben spezialisiert und es werden keine eigenen Ressourcen für das Thema aufgewendet. Somit kann festgehalten werden, das Outsourcing immer dann interessant wird, wenn das Wissen für bestimmte Aufgaben innerhalb des Unternehmens fehlt.

Vorteile von Logistik Outsourcing

Mit dem Schritt, einen bestimmten Teil der Tätigkeiten an einen externen Dienstleister zu vergeben, gehen einige Vorteile einher.

Kosteneinsparung:
Durch das Logistik Outsourcing erwartet ein Unternehmen vor allem eine Ersparnis bei den Kosten. Schließlich werden teure Mitarbeiter oder Weiterbildungen sowie Schulungen und Arbeitsgeräte durch eine Zahlung ersetzt. Alle diese Dinge werden vom engagierten Partner gestellt.

  • Dank Experten bessere Ergebnisse:
    Wird ein Dienstleister damit beauftragt, bestimmte Bereiche zu übernehmen, werden bessere Ergebnisse erwartet. Schließlich ist dieser Experte auf seinem Fachgebiet. Üblicherweise lassen sich so die Aufgaben durch das Logistik Outsourcing passender erfüllen als durch interne Mitarbeiter.
  • Sichere Kalkulation:
    Ein zunehmend wichtigerer Punk ist die Kalkulation der Kosten. Diese sind beim Logistik Outsourcing von Beginn an klar. Zu einem bestimmten Preis werden Leistungen vereinbart, die dann für den geltenden Zeitraum erbracht werden. Eine interne Lösung bringt immer auch die Unsicherheit mit, dass die Aufgaben nicht wie geplant fertig werden oder viele Mitarbeiter durch diese gebunden sind.
  • Optimal für die Zukunft:
    Ein weiterer Vorteil vom Logistik Outsourcing ist die leichte Skalierbarkeit. Denn wenn das Unternehmen in den kommenden Jahren wächst, kann das mit einem externen Dienstleister sehr gut vereinbart werden. Schließlich hat dieser im Regelfall die Kapazitäten, sich der neuen Situation entsprechend anzupassen. Ist dies nicht möglich, kann nach Ablauf der geltenden Verträge nach einer passenderen Lösung gesucht werden. Intern ist der Aufwand viel größer. Vor allem, da eventuell mehr Mitarbeiter, Räume sowie Maschinen besorgt werden müssten.
  • Eigene Aufgaben stets im Blick:
    Mit dem Logistik Outsourcing kommt ebenfalls hinzu, dass für das Kerngeschäft die vollen Ressourcen zur Verfügung stehen. Ablenkungen aus dem entsprechenden Bereich gibt es nicht. So können sich alle auf die wichtigen Aufgaben fokussieren.

Doch ebenso existieren Nachteile beim Logistik Outsourcing. Denn es gibt durchaus große Qualitätsunterschiede bei den einzelnen Dienstleistern. Die Recherche, welcher Service-Anbieter nun zuverlässig ist und die passenden Leistungen bietet, kann kostenintensiv und zeitaufwendig sein. Dennoch kann, je nach eigenen Ressourcen sowie der Zielsetzung, das Logistik Outsourcing die optimale Lösung darstellen.

 

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

  

175 Aufrufe insgesamt, 2 Heute

  


Antwort hinterlassen

  • Effizientes Flottenmanagement und Einsparungen durch Tankkarten

    von am 13.07.2020 - 0 Kommentare

    Schon lange leiden Transportunternehmen unter steigenden Diesel- und Benzinpreisen. Je größer die Flotte, desto eher läppern sich auch die kleinsten Preisdifferenzen zusammen und erreichen Summen, die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Dieses Jahr hat der Leidensdruck durch die Spritpreise ein neues Hoch erreicht. Auch wenn die Rohölpreise während der Corona Krise spürbar gesunken sind und […]

  • Quarantäne Zeit - Ausnahmezustand für Logistik und den Einzelnen

    von am 01.07.2020 - 0 Kommentare

    Jeder Mensch verändert sich in einer Ausnahmesituation. Dabei spielen Alter, Geschlecht, Land, soziale Schicht, Erfahrungen, etc. eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Art der Veränderung. Aber auch die Gewohnheiten, die eigentlich beibehalten werden, wie zum Beispiel Fernsehen, Online spielen, etc. ändern sich. Dann kommt natürlich noch der persönliche Faktor hinzu. Jeder Mensch ist anders. […]

  • Autodoc macht LKW-Teile Einkauf noch einfacher

    von am 07.07.2020 - 0 Kommentare

    Zeigen sich an einem Lkw Defekte, dann muss umgehend gehandelt werden. Dies ist nicht nur eine Frage der Verkehrssicherheit, sondern ein stehender LKW bedeutet Kapitalverlust für den Unternehmer. Wer in der Verantwortung ist und sich um den Fuhrpark kümmert, der ist selbstverständlich wenig begeistert, wenn ein Fahrzeug der Flotte liegen bleibt oder gar nicht erst […]

  • Relaunch der Plattform LOGjobs

    von am 24.07.2020 - 1 Kommentare

    Mit mehr als 60.000 Stellenanzeigen! Logjobs.deSeit Mitte Juni 2020 präsentiert sich LOGjobs.de mit zahlreichen Verbesserungen im Nutzungskomfort, neuen Features, erweitertem Stellenbereich und in neuem- und responsivem Design für die optimale Darstellung auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets. So ist eine noch funktionalere und übersichtlichere Internetplattform entstanden, die die mehr als 12 Jahre Erfahrung […]

  • Der Produktionskreislauf: Waren über Waren

    von am 08.07.2020 - 0 Kommentare

    In Deutschland wird an knapp 330 Tagen im Jahr stetig produziert. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch um wichtige Werkzeuge oder gar Maschinen, die eine Produktion im großen Sinne erst ermöglichen. Für die Produktion dieser Maschinen sind jedoch Werkzeuge nötig, die ebenfalls produziert werden müssen. Doch wie sieht so ein Produktionskreislauf […]