fbpx

Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE Packlocx.com logistics_dayy Anzeigen

Objektschutz

Objektschutz – wie funktioniert er genau?

Sicherheit spielt im logistischen Bereich eine übergeordnete Rolle. Dementsprechend kommt es an vielen Standorten auf einen funktionierenden Objektschutz an, um wirtschaftliche Schäden durch Vandalismus, Einbrüche und andere Formen der Kriminalität zu vermeiden. Für die Lagerlogistik kommt es in dieser Hinsicht auf ausgeklügelte Schutz- und Sicherheitskonzepte an. Direkt hier bei WAREhousing.Online gehen wir daher für Sie auf der Suche nach Ihrem Dienstleister im Outsourcing.

Diese Vorteile bringt der Objektschutz

Vor allem an Umschlagplätzen begehrter Waren und Rohstoffe kann es immer wieder zu Diebstahl und ähnlichen Problemen kommen. Eine erfahrene Security schafft es an dieser Stelle, die Situation richtig einzuschätzen und vor Ort für die nötige Sicherheit zu sorgen. Aufgrund der ständig an- und abfahrenden LKWs und Transporter stehen viele Türen offen, die ohne moderne Sicherheitstechnik kaum geschützt werden können. Neben den organisatorischen Grundlagen kommt es daher auf gute Bewegungsmelder, Alarmanlagen und Überwachungssysteme an, um den Überblick zu behalten.

Hierbei steht jedoch nicht nur der Schutz eigener Waren im Fokus. Auch bei Fremdwaren sorgt ein guter Objektschutz dafür, dass keine grundlegenden Risiken eingegangen werden müssen. So bieten viele Experten maßgeschneiderte Systeme zur Zutrittskontrolle für die Kontraktlogistik, um das Personal vor Ort auch technisch zu unterstützen. In Verbindung mit geschulten Experten steht einem funktionierenden Schutzkonzept nichts im Weg, um für eine sichere Lagerung sorgen zu können.

Herausforderungen und rechtliche Problematiken

Trotz der Relevanz einer funktionierenden Überwachung vor Ort haben sich aus rechtlicher Sicht einige Herausforderungen entwickelt. Damit eine externe Security für die Überwachung in der Lagerlogistik sorgen kann, muss den zuständen Mitarbeitern das Hausrecht übertragen werden. Zudem prüfen die Sicherheitsunternehmen vorab, ob ein berechtigtes Interesse an der Überwachung vorliegt. Nur in diesem Fall bleibt die Maßnahme legal. Die anschließende Überwachung erfolgt auf Basis des Jedermannsrecht nach §127 Abs. 1 StPO, um flüchtige Straftäter festhalten zu dürfen.

Um Lagerräume, Container, Produktionsstätten und viele weitere Bereiche zu schützen, kommt es daher auf eine intelligente Organisation an. Nur so sind die Zuständigkeiten auch rechtlich klar verteilt und sorgen im Bedarfsfall für einfachere Ermittlungen. Ein personeller und technischer Objektschutz ist für Betriebe im Bereich der Kontraktlogistik daher unvermeidbar, um für eine sichere Lagerung zu sorgen. Gerne vermitteln wir Ihnen diesbezüglich den passenden Experten.

Praktische Einsatzgebiete des Objektschutzes

Die Einsatzgebiete in den Bereichen Objektschutz und Sicherheitstechnik reichen vom einfachen Lager für Container bis hin zur Fabrik oder zum Produktionszentrum. Jeder Lagerplatz birgt ohne eine verlässliche Security realistische Gefahren, vor denen Sie sich schützen sollten. Vor allem im Bereich der Logistik, der von ständig neuen Mitarbeitern, Fahrzeugen und Lieferanten geprägt ist, sollte ein funktionierendes Schutzkonzept höchste Priorität haben. Mit WAREhousing.Online helfen wir Ihnen aus diesem Grund dabei, die geeigneten Dienstleister für ein gelungenes Outsourcing zu fi

Weitere interessante Seiten:

Jan Schenkenbach
Follow on Feedly