Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

" Trans.eu lagerflaeche.de Truckhero.de Anzeigen

Sendcloud prognostiziert erneuten Paket-Boom für die Peak-Season 2023

Nachrichten | 15.11.2023 | | Transport | Thema: ,

Erhebliche Steigerung von Paketvolumen und angespannte Lieferzeiten im vierten Quartal für Deutschland erwartet

Hamburg schlägt München: Sendcloud prognostiziert erneuten Paket-Boom für Black Friday und Cyber Monday 2023

München, 7. November 2023 – Sendcloud, die führende europäische Versandplattform, prognostiziert auch in diesem Jahr für Deutschland wieder einen erneuten Anstieg des Paketvolumens am Black Friday und Cyber Monday. Basierend auf den nationalen Paketvolumina und saisonalen Prognosen werden am Cyber Monday durchschnittlich 391 Pakete pro Sekunde verschickt – im Jahresdurchschnitt liegt diese Zahl bei nur 132 Paketen pro Sekunde. Das bedeutet eine Steigerung von 197 Prozent allein an diesem ersten Peak-Season-Höhepunkt. Dabei zeigen sich regionale Unterschiede im Einkaufsverhalten – aktuell liegen Hamburger Online-Shopper:innen auf dem ersten Platz.

Sendcloud hat wieder seine aktuellen Prognosen zur Peak Season 2023 veröffentlicht. Danach werden im vierten Quartal dieses Jahres voraussichtlich täglich durchschnittlich 13.977.171 Pakete in Deutschland versendet. Die Laufzeit von Versandpaketen wird deshalb ab Oktober kontinuierlich von durchschnittlich 1,82 Tagen auf 1,91 Tage im November und 1,94 Tage im Dezember steigen. Das Maximum wird laut der Sendcloud-Analyse in der Kalenderwoche 48 erreicht, kurz nach dem Black Friday: Dann wird die durchschnittliche Zustelldauer sogar auf 2,16 Tage steigen. Online-Shopper:innen sollten sich daher schon ab Mitte November auf mögliche Verzögerungen bei der Paketzustellung einstellen.

Die größten Online-Shopper:innen sitzen in Hamburg
Die Sendcloud-Prognose gibt auch Aufschluss über regionale Unterschiede beim Einkaufsverhalten deutscher Online-Shopper:innen aus den Top-5-Städten in Deutschland:
-Im Durchschnitt bestellen deutschen Verbraucher:innen 12,48 Pakete pro Quartal – in der Hochsaison steigt diese Zahl um fast 2,6 Prozent auf 15,07.
-Die meisten Online-Shopper:innen kommen aus Hamburg: Dort werden pro Quartal durchschnittlich 14,59 Paketen bestellt und in der Hochsaison steigt diese Quote 16,77.
-München folgt knapp dahinter mit durchschnittlich 14,29 Paketen und 16,47 Versandlieferungen in der Hochsaison.
-Etwas zurückhaltender ist das Bestellverhalten in anderen deutschen Städten: In Berlin bestellen Konsument:innen durchschnittlich 13,32 Pakete und in der Hochsaison 15,09. In Köln liegt das Paketvolumen bei durchschnittlich 13,25 Paketen und in der Hochsaison bei 15,52. In Frankfurt werden im Quartal durchschnittlich 13,51 Versandlieferungen in Auftrag gegeben und in der Hochsaison 15,61.

Black Friday und Cyber Monday treiben Paketvolumen
Laut Sendcloud ist im 4. Quartal mit einem deutlichen Anstieg des Paketvolumens (plus 34 Prozent) gegenüber dem 3. Quartal zu rechnen, wobei November und Dezember erwartungsgemäß die volumenstärksten Monate sind. Ab der Kalenderwoche 45, die mit dem Singles Day (11. November) zusammenfällt, steigen die Sendungsmengen deutlich an und nehmen in der Kalenderwoche 47 und am Black Friday (24. November) nochmals deutlich zu (plus 65 Prozent Paketvolumen gegenüber einer Durchschnittswoche. Der Höhepunkt wird in der Kalenderwoche 50 (plus 93 Prozent) erreicht, also nach dem Cyber Monday am 27. November und den damit verbundenen Bestellungen.
Für Einzelhändler:innen bleibt es weiterhin wichtig, sich auf die bevorstehende Versand-Hochsaison vorzubereiten und ihre Versandstrategien entsprechend anzupassen. Nur so können sie ihren Kund:innen ein wirklich optimales Einkaufserlebnis bieten.

Flexible bleiben durch Diversifizierung des Speditionsnetzes
“Letztes Jahr wurde angesichts der Inflationskrise darüber spekuliert, ob sich der Black Friday und der Cyber Monday als Hochsaisonverkaufstage im Online-Handel halten würden. Mit einem Wachstum von fünf Prozent zeigt sich jetzt, dass diese Schnäppchentage tatsächlich unverzichtbar sind. Daher erwarten wir auch in diesem Jahr traditionell wieder Spitzenwerte bei den Paketzustellungen”, erklärt Rob van den Heuvel, CEO und Mitbegründer von Sendcloud. “Um eine rechtzeitige Lieferung zu gewährleisten, raten wir Verbrauchern, schon im Voraus zu bestellen und auch alternative Versandoptionen in Betracht zu ziehen. So können zum Beispiel Service-Points eine praktikable Alternative darstellen, um die Paketnetzwerke zu entlasten. Darüber hinaus kann es für Retailer von Vorteil sein, ihr Speditionsnetz zu diversifizieren, damit sie sich flexibel auf mögliche Verzögerungen einstellen können.”

Zur Analyse-Methodik
Die Peak Season Prognose von Sendcloud basiert auf einer Analyse des nationalen Paketaufkommens in Kombination mit saisonalen Prognosen und berücksichtigt verschiedene Faktoren wie Laufzeiten, Paketvolumen sowie das Bestellverhalten in den größten deutschen Städten.

Über Sendcloud
Sendcloud wurde 2012 gegründet und ist die End-to-End-Versandplattform für E-Commerce-Unternehmen. Unterstützt von SoftBank und mit dem Vertrauen von 25.000 Unternehmen in ganz Europa, hat Sendcloud die Mission, den Versand global zu lösen. Die Plattform ermöglicht es Onlineshops, Marktplätzen und Fulfillment-Unternehmen, ihre Versandprozesse zu skalieren und ein außergewöhnliches Versanderlebnis zu liefern.

Sendcloud ist eine All-in-One Versandplattform für E-Commerce-Unternehmen, die ihr Geschäft skalieren wollen. Der Versandspezialist optimiert den gesamten Versandweg von der Kaufabwicklung bis zur Rücksendung und steigert dadurch die Wettbewerbsfähigkeit von Online-Händlern. Mit der Sendcloud Lösung wird E-Commerce-Logistik vom Engpass zum Wachstumsbeschleuniger und der Versand zu einem Wettbewerbsvorteil. Sendcloud wurde 2012 in den Niederlanden gegründet und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der am schnellsten wachsenden Scale-Ups und führenden Versandlösungen in Europa entwickelt – mit mehr als 23.000 Kunden in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Belgien und Österreich. Das Kundenspektrum reicht von kleinen bis hin zu großen Online-Einzelhändlern und erstreckt sich von Branchen wie Mode über Elektronik bis hin zu Lebensmitteln und Getränken. Herzstück und Fundament von Sendcloud ist Technologie: Als SaaS-Modell konzipiert, hat sich das Unternehmen im Laufe der Jahre von einer einfachen API zu einer All-in-One-Plattform entwickelt, die den gesamten Versandprozess von der Auswahl mehrerer Versandpartner bis hin zur Automatisierung von Rücksendungen automatisiert und so eine Win-Win-Situation für Online-Händler und Verbraucher schafft.

Firmenkontakt
Sendcloud
Katharina Oehm
Infanteriestraße 11
80797 München
+49 89 800 90 829
401e3f6e08930ad302a246831ff5ef88059c5b2a
https://www.sendcloud.de/

Pressekontakt
PR-Agentur Deutschland
Katharina Oehm
Infanteriestraße 11
80797 München
+49 89 800 90 829
401e3f6e08930ad302a246831ff5ef88059c5b2a
https://www.sendcloud.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bewerten Sie den Beitrag
Durchschnitt

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Sicherheit an erster Stelle: Professionelle Prüfung von kraftbetätigten Fen...

  Die Prüfung von kraftbetätigten Fenstern, Türen und Toren ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitssicherheit und der Gewährleistung des reibungslosen Betriebs dieser Anlagen. Kraftbetätigte Öffnungselemente kommen in vielen Gebäuden und Anlagen zum Einsatz und spielen eine wichtige Rolle in Bezug auf Komfort, Sicherheit und Zugänglichkeit. Aufgrund ihrer mechanischen und elektronischen Komponenten unterliegen sie jedoch verschiedenen […]