Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.Online lagerflaeche.de Anzeigen

E-Fulfillment

“E-Fulfillment” in der Logistik

Nachdem ein Kunde seine Ware erhalten hat, bekommt er einen Nachweis darüber. Diesen Nachweis nennt man auch “Fulfillment” und beschreibt die Zusammenfassung aller Tätigkeiten eines Auftrags, die nach Wareneingang und den dazugehörigen Arbeitsaufwand (Fullservice), erfolgt.

Damit gemeint sind:

– Annahme der Bestellung

– Haltung im Lager

– Sortierungsarbeit (Kommissionierung)

– Packaging

– Frankierungen

– Versand

Dazu verfügt der “Kundenservice”, über “Ecommerce” und “WAREhousing.Online noch weitere Dienstleistungen, wie zum Beispiel:

– Verwalter für Retouren

– Ein Lager für Ersatzteile

– Beseitigung der Retouren

– Outsourcing

– Die Wiederinstandsetzung beschädigter Waren

– Aufstellung der Rechnung/Mahnung

Definition und Aufgaben vom “Fulfillment”

Der Begriff erscheint bei “Ecommercre”, wobei es sich um den elektrisierten Vertrieb handelt. Zum grössten Teil sind es “spezialisierte Logistikdienstleister”, die solche Aufgaben erledigen. Man bezeichnet sie als “Fulfillment Center”. Der “Logistikdienstleister” bekommt alle Aufträge, die nach dem Beenden einer “Online-Bestellung” erfolgen. Die sogenannte “Rundum-sorglos-Logistik” oder “Buisness Process Outsourcing”, bezeichnet die Übertragung der Aufgaben vom Shop-Betreiber an den “Logistikdienstleister”.

Firmen, die solche Leistungen anbieten, sind unter anderen “Arvato”, “XPO Logistics”, “Kühne”, “Nagel”, “DHL” und noch einige andere.

“Mehrwerte” für Unternehmen

– “Logistik”

Teilweise verfügen die grossen Unternehmen über modernisierte und hoch programmierte Prozesse, wodurch Händler und Markenhersteller, effizienter arbeiten können und somit grössere Erträge erzielen.

– “Kontrolle in der Warenannahme und Versand”

Durch die Erkennung von präzisen Merkmalen an der Ware, werden die “Qualitätsabweichungen” verringert und der Kunde erhält das Produkt, welches er bestellt hat.

– “HACCP-Lösungen für Unternehmen”

Die Bedingungen in den Arbeitsräumen und auch die Schutzbekleidung für die Angestellten, werden überarbeitet und sorgen für eine sichere Auftragserfüllung.

– “Vielseitig einsetzbar”

Um einen Kunden im vollen Umfang zufrieden zu stellen, werden die Kontrollen der Qualität und die Massnahmen der Qualifizierungen, präziser ausgeführt.

Es gibt noch mehr Optionen, die zu enormen Mehrwerten für Grossfabriken und ähnliche Unternehmen führen und vieles erleichtern. Dadurch stieg der Umsatz extrem an.

“Erschwerte Bedingungen”

– Kurze Wartezeit und Zufriedenheit beim Kunden

Es kommt zu Verzögerungen des Versands, wenn die Masse der Online-Bestellungen zu enorm ist. Durch das “Überarbeiten” der Prozesse, werden “Kundenerfahrungen” mit einbezogen und somit ein effektiverer Plan entwickelt. Der Kunde bekommt sein Produkt zu einer angemessenen Lieferzeit.

– Bearbeitung der Rückgaben

Es wurde angestrebt, die Retouren-Artikel mit einem kostenlosen Rückgaberecht auszustatten. Damit die bereits erworbenen Käufer, das Interesse nicht verlieren. Da bleibt das “Einkaufen” attraktiv für den Kunden.

– “Kostenumfang”

In der Kostenaufstellung wird präzise für jeden Kunden drauf geachtet, das die Rechnung auf Ihre Wünsche und eigene IT ausgestellt wird. Meistens liegt es dann zwischen 100 Euro und 120 Euro je Stunde. Da kann man dann auch sicher sein, einen Profi vor Ort zu haben.

Ihre Waren werden im “Wareneingang” durch den “Fullservice” (Entladen, Annahme und äussere Sichtung), für die Lagerung bearbeitet. Dazu kommt der “Stellplatztransfer” und mögliche “Rechnungsabläufe”.

Jan Schenkenbach
Follow on Feedly