Transportbranche.de

Umzug und Transport: Diese Checkliste ist unerlässlich

Umzug und Transport: Diese Checkliste ist unerlässlich

Die Entscheidung ist gefallen: Es geht in eine neue Wohnung, ein weiteres Kapitel im Leben beginnt. Damit der Umzug auch wirklich reibungslos und schnell über die Bühne geht, haben wir hier eine wichtige Checkliste.

Stellen Sie sich gegebenenfalls darauf ein, dass Sie die alte Wohnung noch renovieren müssen, bevor Sie die erste Nacht in der neuen Wohnung verbringen. Von zentraler Bedeutung ist der Transport der Möbel in die neue Heimat. Wer schon mal beim Umzug geholfen hat weiß, wie anstrengend Möbelpacken ist. Professionelle Dienstleister erledigen das für Sie und transportieren Ihre Küche, Coach und Schränke sicher in die neue Wohnung.

Die Küche oder der Einbauschrank passen nicht in die neue Wohnung? So manche Umzugsspedition kann Möbel durch Schreinerarbeiten an die neuen Räumlichkeiten anpassen. Viele Dienstleister übernehmen auch die fachgerechte Entsorgung der alten Möbel. Dieser Service ist natürlich mit Kosten verbunden, erspart aber viel Stress. Wer ein geringeres Budget hat, kann auch nur die Packer beauftragen, die Kisten befördern.

Ein weiterer Vorteil: Sollte es zu Schäden an den transportierten Möbeln kommen, haftet das Umzugsunternehmen. Die gesetzliche Mindestversicherungssumme liegt bei 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsware.

Checkliste Transport:
Legen Sie vorab eine Liste an, wie viele Kisten und Möbelstücke Sie haben. So kann die Anzahl der Fahrten berechnet werden und Dienstleister erhalten eine genaue Angabe.

 

Möbeltransport in der Großstadt

Umziehen in einer Großstadt wie Berlin ist nicht immer ein Vergnügen, denn die Straßen sind voll, Einfahrten eng und die neue Wohnung liegt womöglich noch im 5. Stock. Möbel müssen durch enge Treppenhäuser transportiert werden – für Laien ist das oft schwierig. Fachgerechte Möbeltransport in Berlin kann eine große Hilfe sein – sowohl für Großstädter als auch Leute, die vom Land in die Stadt ziehen. Das Leben in der Stadt hat einige Vorteile: Gute Infrastruktur, attraktives Freizeitangebot, Arbeitsstellen. Doch auch das Land hat Vorzüge. Mehr Natur und Ruhe für Familien.

Checkliste Umzugswagen:
– möglichst früh reservieren (zwei – drei Wochen vorab)
– Angabe wie viele Kisten und Möbel transportiert werden sollen
– wenn möglich Einwegraten aushandeln
– bei Bedarf nach weiteren Services fragen wie Aufbau oder Entsorgung der alten Möbel

 

Relaxter Einzug

Entspannt wird es, wenn die neue Wohnung schon bezugsfertig – sprich renoviert – ist und die Möbel transportiert wurden. Dann kann es an das Feintuning gehen. Eigene Wunschfarben an der Wand oder das Einräumen der persönlichen Dinge. In der Regel läuft es nicht so entspannt ab, vor allem nicht, wenn der Umzug alleine ohne professionelle Hilfe bewältigt werden muss. Hier eine kurze Checkliste für einen entspannten Einzug in die neue Wohnung:

– Rechtzeitig an die Ummeldung denken (Strom, Adresse, Internet…)
– Nachsendeauftrag bei der Post beantragen
– Hausratversicherung abschließen (sofern nicht schon vorhanden)
– Die wichtigsten Möbel zuerst aufstellen (Küche, Schlafzimmer)
– Nicht zu sehr unter Druck setzen, lassen Sie sich Zeit beim Streichen und Co.

 

Fazit: Umziehen kann leicht sein

Wer genug helfende Hände hat, kann sich auf den Umzug freuen und planen. Organisation ist das A und O. Im Idealfall unterstützen professionelle Möbelpacker und bauen im neuen Zuhause Möbel auf.

Weitere interessante Seiten:

Digitalisierung in der Logistik

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]
Die mobile Version verlassen