Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

VCE LOGfair.Online lagerflaeche.de Anzeigen

Mobile Industrial Robots erzielt Umsatzsteigerung von 42% im Jahr 2021

Nachrichten | 04.02.2022 | | Flottenmanagement, Intralogistik, Robotik | Thema: , , , , ,

Immer mehr Branchen erkennen das Potenzial autonomer mobiler Roboter für den automatisierten Transport in anspruchsvollen Umgebungen

ODENSE, Denmark- 04. Februar 2022- Mobile Industrial Robots (MiR), der Weltmarktführer im Bereich autonomer mobiler Roboter (AMR), verzeichnet im Jahr 2021 einen Umsatzanstieg von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allein im Dezember erzielte das Unternehmen mit fast 300 ausgelieferten Robotern einen neuen Rekord. Das starke Wachstum ist auf neue Wirtschaftszweige zurückzuführen, die AMR für den Transport von schweren und leichten Materialien in anspruchsvollen Produktions- und Logistiklagerumgebungen einsetzen.

“Trotz der angespannten Lieferketten und Bauteilknappheit konnten wir im Jahr 2021 deutlich wachsen. Das liegt vor allem daran, dass immer mehr Kunden den Wert unserer sicheren, zuverlässigen und einfach zu installierenden AMR erkennen”, erklärt Søren E. Nielsen, Präsident von MiR. “Wir starten mit einer sehr guten Auftragslage ins neue Jahr und sind überzeugt, dass sich unser Wachstum auch 2022 fortsetzen wird.”

Neue Branchen setzen auf die leistungsfähigeren Robotermodelle von MiR

Seit der Markteinführung des ersten MiR-Roboters im Jahr 2015 sind die Transportroboter des dänischen Herstellers vor allem in der Automobil- und Elektronikindustrie im Einsatz: Internationale Unternehmen wie Toyota, Ford und Faurecia konnten durch MiR ihre Intralogistik erfolgreich optimieren und automatisieren. Auch in der Logistik- und Konsumgüterbranche steigt die Nachfrage nach den leistungsfähigen Robotern von MiR – besonders die neuen, im vergangenen Jahr gelaunchten Modelle MiR600 und MiR1350 gelten hier als Verkaufsschlager.

“Die neuen Robotermodelle haben unseren Markt deutlich erweitert: Unsere AMR können nun bei erhöhter Traglast in neuen Umgebungen eingesetzt werden”, so Nielsen weiter. “Auch der MiR250 Hook, der ebenfalls 2021 auf den Markt kam, trifft den Puls der Zeit: Besonders die Logistikbranche hat lange auf eine Möglichkeit gewartet, um das Ziehen verschiedener Arten von Transportwagen zu automatisieren. Wir freuen uns daher sehr, diese Unternehmen mit unseren neuen Lösungen zu unterstützen.”

Effizientes Flottenmanagement ist entscheidend

Durch den weltweiten Trend zum autonomen Fahren beschäftigen sich immer mehr Unternehmen mit der Frage, wie AMR in ihre anderen Automatisierungslösungen integriert werden können. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, wird in einigen Kundenprojekten die Flottenmanagementsoftware MiRFleet eingesetzt.

“Viele Kunden möchten wissen, wie sie mehrere mobile Roboter gleichzeitig effektiv einsetzen können, und MiRFleet spielt dabei eine entscheidende Rolle”, erklärt Nielsen. “Unabhängig der Branche hat jedes Unternehmen strenge Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit, Navigation, Skalierbarkeit und Sicherheit. Daher schätzen sie unsere Fähigkeit, komplette, zuverlässige Lösungen miteinander zu verbinden und in ihre eigenen IT-Systeme zu integrieren. Auch die Möglichkeit, über MiRFleet effiziente Routen für die AMR auszuwählen, trägt entscheidend dazu bei, dass sie das volle Potenzial ihrer Roboter ausschöpfen können.”

MiR auf Wachstumskurs

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, plant MiR für 2022 weitere Neueinstellungen, mit mehr als 50 offenen Stellen am Hauptsitz in Dänemark und weltweit – einschließlich in Nordamerika, dem am schnellsten wachsenden Markt für das Unternehmen. Der Hauptsitz wird künftig im geplanten Cobot Hub in Odense angesiedelt sein, der in Zusammenarbeit mit dem führenden Unternehmen für kollaborative Roboter Universal Robots gebaut wird.

Mobile Industrial Robots (MiR) entwickelt und vertreibt die fortschrittlichste Produktlinie kollaborierender und sicherer autonomer mobiler Roboter (AMR). Schnell, einfach und kosteneffizient automatisieren die MiR-Roboter interne Logistik-Prozesse. Damit entlasten sie Personal zugunsten stärker wertschöpfender Aktivitäten. Unternehmen, die in verschiedensten Branchen tätig sind, Logistik- und Gesundheitszentren sowie Krankenhäuser auf der ganzen Welt haben die AMR von MiR bereits installiert. MiR ist weltweiter Marktführer mit einem Vertriebsnetz in über 60 Ländern sowie Niederlassungen in New York, San Diego, Singapur, Frankfurt, Barcelona, Tokyo und Shanghai. Seit seiner Gründung im Jahr 2013 verzeichnet MiR ein starkes Wachstum: Der Umsatz stieg allein zwischen 2015 und 2020 um 1246%. Gegründet und geführt von erfahrenen Köpfen der dänischen Robotik-Industrie, hat MiR seinen Hauptsitz in Odense, Dänemark. 2018 wurde das Unternehmen von Teradyne, dem führenden Anbieter automatischer Testsysteme, übernommen. Weitere Informationen finden sich unter http://www.mobile-industrial-robots.com/de/

Firmenkontakt
Mobile Industrial Robots
Katrine Kjeldsgaard
Emil Neckelmanns Vej 15F
DK-5220 Odense SØ
+45 60 24 18 88
kae@mir-robots.com
http://www.mobile-industrial-robots.com/de/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Lisa Wegmann
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 89-41 95 99 -50
mir@maisberger.com
https://www.maisberger.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Hellmann erweitert Road-Standort in Polch

  Osnabrück / Polch, 29. Oktober 2020. Der weltweit tätige Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics erweitert seinen Standort im rheinland-pfälzischen Polch bei Koblenz: Anfang November startet der Bau der ca. 2.400 qm großen hochmodernen Erweiterungsanlage. In einem zweiten Bauabschnitt ist nach Fertigstellung des Hallenkomplexes zudem der Ausbau der Büroräume inklusive der Sanierung des Bestandsgebäudes geplant. Mit […]

Follow on Feedly