Transportbranche.de

E-Logistik – was verbirgt sich dahinter?

In der Logistik-Branche gibt es immer mehr Möglichkeiten, die Arbeit durch die Nutzung von World Wide Web und Programmen zu erleichtern. So setzen immer mehr Transportunternehmen beispielsweise auf die Möglichkeit, die Transportüberwachung zu digitalisieren. Aber auch E-Logistik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Als Teil vom E-Business sucht es sich gerade einen Weg in die Köpfe der Unternehmen.

Die Merkmale der E-Logistik auf einen Blick

Um abschätzen zu können, ob es sich um eine Möglichkeit handelt, die auch für das eigene Unternehmen eine Chance darstellt, ist es gut, sich mit den Merkmalen zu beschäftigen. In der E-Logistik geht es um die Planung, die Kontrolle der anfallenden Aufgaben in der Logistik sowie die Erfüllung dieser. Dabei kommen moderne Internettechnologien zum Einsatz. Ziel der Verwendung ist es, hier möglichst dafür zu sorgen, dass sich die Services des eigenen Unternehmens verbessern lassen.

Wann kann E-Logistik zum Einsatz kommen? 

Damit E-Logistik für das eigene Unternehmen eingesetzt werden kann, braucht es jedoch die Erfüllung einiger Voraussetzungen. So geht es hier um internetbasierte Systeme, die in ein bestehendes Netzwerk integriert werden sollen. Dabei ist es wichtig zu schauen, was in dem Netzwerk bereits alles vorhanden ist. Welche IT-Systeme stehen bereits zur Verfügung? In vielen Unternehmen werden die internen Abläufe bereits über verschiedene Programme organisiert. Viele dieser Programme sind bisher allerdings noch auf die Offline-Nutzung beschränkt. Das heißt, im internen Bereich kann zwar grundsätzlich auf die Programme zugegriffen werden. Der Zugriff wird aber schon deutlich schwerer, wenn die Mitarbeiter sich nicht im Büro befinden. Gerade in der Logistik-Branche ist das häufig der Fall. Eine Erleichterung können webbasierte Systeme erschaffen, die es möglich machen, von überall auf die Informationen zugreifen zu können.

Informationsbarrieren zwischen den Unternehmen reduzieren

Doch nicht nur in Bezug auf den internen Bereich ist ein Blick auf die webbasierten Programme aus dem Bereich der E-Logistik, sondern auch für das Einreißen der Barrieren zwischen den einzelnen Unternehmen. In der Logistik ist das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Geschäftspartnern ein wichtiger Faktor. Wer ein Logistik-Unternehmen beauftragt, der möchte auch gerne wissen, wo sich seine Waren befinden und wann diese geliefert werden oder wie der aktuelle Stand ist. Muss ein Auftraggeber dann erst in verschiedenen Bereichen anrufen, um mehr Informationen zu erhalten, kann dies das Verhältnis zwischen Kunde und Lieferant deutlich beeinflussen. Ein reibungsloser Ablauf stabilisiert dagegen auch das Miteinander der einzelnen Partner und kann so zu einer festen Kundenbindung führen.

Um E-Logistik im eigenen Unternehmen integrieren zu können, braucht es teilweise jedoch auch etwas Zeit. Die Ausbildung oder die Weiterbildung der Mitarbeiter für die Verwendung der jeweiligen Programme ist dabei nicht zu unterschätzen. Nur dann, wenn die zuständigen Mitarbeiter auch alle Funktionen der Programme kennen und diese effektiv nutzen können, bringt dies auch einen Mehrwert mit sich.

Weitere interessante Seiten:

Bewerten Sie den Beitrag
[Gesamt: %gesamt% Durchschnitt: %durchschnitt%]
Die mobile Version verlassen