Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

LAGERflaeche.de Fahrgut.org Lagernetzwerk.de Anzeigen

Behältermanagement

Inhaltsverzeichnis: Die Lieferkette | Merkmale | Vorzüge moderner Lademittelsysteme

Behältermanagement bedeutet, dass Unternehmen alle Faktoren beim Transport ihrer Behälter verbessern, um deren perfekten Kreislauf innerhalb ihrer Lieferkette (Supply Chain) zu gewährleisten. Wie viele andere Managementstrategien zielt es darauf ab, durch eine in alle Bereiche strahlende Kundenorientierung den Umsatz zu steigern.

Durch die Globalisierung ist es für transportintensive Firmen unabdingbar geworden, alle ihre Strukturen auf Rationalität hin abzuklopfen. Insbesondere Posten wie Organisation, Lademittel- und Personalbedarf und Nachhaltigkeit sind zu überprüfen, um in der jeweiligen Branche in einem weltweiten Wettbewerb zu bestehen. Behältermanagement ist auch unter den Bezeichnungen Lademittelmanagement oder Ladungsträgermanagement bekannt.

Die Lieferkette

Modernes Behältermanagement

Behältermanagement

Der Fokus des Behältermanagements liegt auf der Lieferkette. Dabei werden Vollgut- und Leergut-Transporter mit den entsprechenden Ladungsträgern, also beispielsweise

  • Container,
  • Mehrwegpaletten,
  • Kühlboxen,
  • Flaschenkästen oder
  • Kartons

zwischen wichtigen Standorten hin- und hertransportiert.

Zunächst werden Rohstoffe oder unbearbeitete Güter von Lieferanten zum weiterverarbeitenden Unternehmen befördert. Der Vollguttransport wird entladen, die Güter oder Rohstoffe zunächst möglicherweise gelagert und schließlich weiterverarbeitet. Ist diese Zwischenstation beendet, werden die Behälter mit dem entsprechenden Inhalt, der von Kleidern über Benzin bis hin zu Möbeln oder Speiseeis alles, was transportierbar ist, enthalten kann, zum Groß- oder Einzelhändler geschafft. Während die Vollguttransporte vom Lieferanten über eine oder mehrere Zwischenstationen der Veredelung in den Verkauf und schließlich zum Endkunden gelangen, steuern in entgegengesetzter Richtung Leergutfahrzeuge dieselben Standorte an.

Merkmale modernen Behältermanagements

Im Gegensatz zur herkömmlichen Ladeträger-Organisation bietet konsequent eingesetztes, modernes Lademittelmanagement einige Vorzüge. Viele Firmen lassen sich hierbei von Management-Dienstleistern wie sprintBOX unterstützen, die sich auf solche logistischen und organisatorischen Problemstellungen spezialisiert haben. Diese setzen Funketiketten oder andere Radarsysteme bei den verschiedenartig gestalteten Ladungsträgern ein. Sie gestatten zunächst eine lückenlose IT-Überwachung der Behälter. Durch spezielle Software wird den Verantwortlichen übermittelt,
wo genau sich ein Ladungsträger befindet,

  • ob er repariert werden muss,
  • ob er der Reinigung bedarf und
  • ob er gefüllt oder leer ist.

Ein weiterer Punkt, der in einer auf Verantwortung ausgerichteten Weltwirtschaft hohe Bedeutung hat, ist die Nachhaltigkeit. Es wurden in der Vergangenheit häufig zu viele Behälter produziert, da die Organisation mangelhaft war. Zudem gelangten dabei Schadstoffe in sie selbst hinein sowie zu verschiedenen Gelegenheiten bei der Lieferkette in die Umwelt. Durch die Einführung EU-weiter Standards wie DIN EN 14044 und 14040 wird die Nachhaltigkeit transportintensiver Unternehmen auch hinsichtlich des Behältermanagements befördert. Einen wesentlichen Anteil daran besitzt die sogenannte Ökobilanz. Der Weg eines Containers, einer Palette oder eines Kastens von seiner Produktion über seine Nutzung bis hin zu seiner Verschrottung wird auf schädliche Einflüsse hin untersucht. Die detailliert dokumentierten Problemstellungen können so nachhaltig gelöst werden.

Die Vorzüge moderner Lademittelsysteme

Doch durch diese Verbesserungen werden nicht nur Flora und Fauna sowie die Menschen letztendlich selbst geschützt. Die Firmen können durch die moderne IT-Überwachung Personal- und Lagerkosten sparen, da Ladungsträger nicht mehr unnütz gelagert werden. Auch der Schwund der Behälter wird minimiert. Auf Marktschwankungen – und dies ist hinsichtlich einer konsequenten Kundenorientierung von höchster Bedeutung – kann jederzeit flexibel und adäquat reagiert werden. Mit einer solch optimierten Auslastung und einem guten Image durch Nachhaltigkeit und Zufriedenheit der belieferten Endkunden haben Firmen eine realistische Chance, mittel- und langfristig ihre Umsätze zu steigern.

Mehr zum Thema Behältermanagement:

Bildquelle: Hartmut910 / pixelio.de J.Voges