Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

LAGERflaeche.de Fahrgut.org Lagernetzwerk.de Anzeigen

Kraftstoffpreise im Juni: Preissenkungen kommen nicht überall an

Nachrichten | 17.06.2004 | | Wirtschaft | Thema: ,

Im Vergleich zum Vormonat sind die Benzin- und Dieselpreise leicht gefallen. Benzin ist im Schnitt um gut zwei Cent billiger geworden, Diesel um rund ein Cent. Doch nicht alle deutschen Autofahrer profitieren von dieser Entwicklung. Wie der ADAC-Vergleich der Kraftstoffpreise in zwanzig deutschen Städten zeigt, sind in Freiburg und Saarbrücken die Kraftstoffpreise gegenüber dem Mai sogar gestiegen, beim Diesel gehören auch Frankfurt und Erfurt zu den Städten mit jetzt höheren Preisen.

Die großen Gewinner der vergangenen Wochen sind die Magdeburger. Sie zahlen heute beim Super sechs Cent weniger als im Vormonat, beim Diesel 4,5 Cent. Dadurch haben sie sich in der Rangliste der zwanzig Städte auf Platz drei hochgearbeitet. Auch in Kassel, Kiel und Hannover sind über-durchschnittliche Preiseinbrüche beim Eurosuper von rund fünf Cent zu verzeichnen. Beim Diesel dürfen sich neben den Magdeburgern auch die Nürnberger, Kieler und Kasseler über Preisreduzierungen von mehr als drei Cent freuen.

Das ändert allerdings nichts daran, dass Bremen, Rostock und Dortmund neben Magdeburg nach wie vor die Orte mit den im Schnitt billigsten Tank-angeboten sind (1,132 bis 1,134 Euro beim Super, 91,2 bis 91,4 Cent beim Diesel). Am Tabellenende, also bei den Städten mit den teuren Zapfsäulen, rangieren Kassel und Freiburg. Das trifft die Südbadener besonders hart, waren sie doch im Mai noch bei den billigsten Städten zu finden.

Nach Ansicht des ADAC ist der leichte Rückgang der letzten Zeit noch kein Grund zum Jubeln. Gesunkene Rohölpreise und der feste Eurokurs lassen immer noch Luft für weitere Senkungen. Autofahrer sollten also auch künftig konsequent Preisdisziplin halten. So können – zumindest auf lokaler Ebene – die Tankkosten günstig beeinflusst werden. Eine Entscheidungshilfe für Verbraucher bietet der Club im Internet unter http://www.adac.de an. Dort finden preisbewusste Autofahrer einen Online-Tankstellenvergleich.

Der ADAC im Internet: http://www.adac.de

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Preismeldestelle für Benzin kommt in Kürze

Unübersichtliche Benzin- und Dieselpreise gehören für Pkw- und Lkw-Fahrer zur Tagesordnung. Schon bald könnte der unüberschaubare Preisdschungel gestoppt werden...

Antwort hinterlassen

Spamschutz: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.