Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

LAGERflaeche.de Fahrgut.org Lagernetzwerk.de Anzeigen

Kostenlose geförderte Weiterbildung für Speditionsunternehmen

Nachrichten | 12.12.2013 | | Wirtschaft | Thema: ,

kostenlose fortbildungDie „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Arbeitnehmer in Unternehmen“, kurz WeGebAU, fördert eine Intensivausbildung für Spedition und Logistik an der AZAV zertifizierten forward acadamy. Damit können Logistikunternehmen und Speditionen Quereinsteiger und geringqualifizierte Arbeitnehmer kostenlos weiterbilden lassen. Die Betriebsgröße spielt bei der Inanspruchnahme keine Rolle. Die „Qualifizierung zur Servicekraft in der Logistik“ ist für Quereinsteiger und Unternehmen gleichermaßen attraktiv.

Während der Weiterbildung wird das gesamte Fachwissen des Berufsbildes „Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen“ in Teilzeit vermittelt. In fünf Monaten werden Teilnehmer für den Berufsalltag fit gemacht und erlangen eine IHK-anerkannte Teilqualifikation. Das Programm ist gleichzeitig nach den Richtlinien der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) anerkannt. Damit lassen sich nicht nur Mitarbeiter ohne Abschluss schulen, sondern auch langjährig bewährte Quereinsteiger fördern.

Stefan Urke, Geschäftsführer der forward acadamy erklärte, dass Unternehmen mit dem WeGebAU-Programm ein wirkungsvolles Instrument zur Verfügung gestellt wird, um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten. Fehlt Mitarbeitern ein für die Logistikbranche relevanter oder staatlich anerkannter Abschluss, erwerben sie diesen beziehungsweise eine Teilqualifikation Dank der Förderung kostenlos. Das Angebot wurde speziell auf die Ansprüche und Bedürfnisse von Logistikunternehmen und Speditionen angepasst. Kaufmännische und gewerbliche Mitarbeiter können bei der Intensivausbildung das Wissenslevel ausgebildeter Speditionskaufleute erreichen. Vermittelt werden fachliche Inhalte mit Live-Online-Seminaren. Die Abwesenheitsdauer ist daher beschränkt. Ergänzt wird das Schulungsprogramm mit Präsenzschulungen in der Nähe des Unternehmenssitzes oder in Wettenberg. Damit der intensive Austausch nicht leidet, wurde die Teilnehmerzahl je Lehrgang auf 15 Personen beschränkt.

Während der Weiterbildung leistet die Bundesagentur für Arbeit einen Entgeltzuschuss in Höhe von maximal 50 Prozent. Dies gilt für Arbeitnehmer, die eine ungelernte Tätigkeit seit mindestens vier Jahren ausüben.

Der nächste Kurs beginnt am 20.Januar 2014 in Worms. Am 3.Februar folgt der nächste Lehrgang in Wettenberg. Teilnehmer können telefonisch unter 0641 96997890 oder per Mail bei info@forward-academy.com angemeldet werden.

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Lkw-Fahrer müssen Strafe fürchten – Seminar-Nachweis erforderlich

Ab dem 10. September 2014 dürfen Lastwagen-Fahrer ohne Nachweis einer Weiterbildung nicht mehr im Bereich des gewerblichen Güterkraftverkehrs fahren, wenn diese...

Quelle: Pressemeldung Bild: Lindas Fotowelt / pixelio.de

Antwort hinterlassen

Spamschutz: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.