Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

LAGERflaeche.de Fahrgut.org Lagernetzwerk.de Anzeigen

Ergebnisse des Logistik-Indikators: Geschäftsklima abgekühlt, Zurückhaltung bei Digitalisierung

Nachrichten | 26.06.2017 | | Politik und Recht, Wirtschaft | Thema: , ,

Laut Logistik-Indikator der Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat sich das Klima in der Logistikbranche gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres im zweiten Quartal beruhigt. Den Ergebnissen zufolge liegt der Wert dennoch über dem neutralen Klimawert. Logistikanwender klagen über sinkende Kapazitätsauslastung und Nachfrage.

30 Punkte liegt der Geschäftsklimawert der Branche derzeit über dem neutralen Wert. Das geht aus dem Logistik-Indikator der BVL zum zweiten Quartal 2017 hervor. Die Vereinigung befragt die 100 größten Logistikanwender und Logistikanbieter jeweils vierteljährlich. Eine negative Entwicklung ist demnach bei den Logistikanwendern aus Handel und Industrie zu erkennen. Dort zeige sich ein leichter Rückgang bei der Kapazitätsauslastung sowie der Logistikleistungsnachfrage. Die wirtschaftliche Lage hätte sich laut Angaben der Unternehmen etwas verschlechtert. Die Befragten sorgen sich um die hiesige Konjunktur, die Erwartungen für die kommenden zwölf Monate fallen moderat aus.

Optimistisch hingegen die grenzüberschreitende Logistik: Logistikdienstleister verzeichnen gestiegene Kapazitätsauslastungen und schätzen die Geschäftslage im zweiten Quartal entsprechend besser ein. Ebenfalls zugelegt hat der Auftragseingang im Inland. Eine Aufstockung des Personals ist bei den Betrieben aber nicht geplant. Dass die Entwicklung in der Binnenwirtschaft im dritten Quartal verhalten ausfallen wird, darin sind sich beide Parteien einig.

Zurückhaltend die Lage hinsichtlich digitaler Anwendungen. Die Zusatzfrage, inwieweit diese von den Unternehmen genutzt werden, ergab, dass der Großteil analoge Lösungen zur Geschäftsabwicklung einsetzt. Der BVL will den Einsatz digitaler Anwendungen fördern und 2017 unter dem Motto „Neues denken – Digitales leben“ agieren.

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Logistikbranche fordert Güterverkehrsverlagerung auf die Schiene

Nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein fordern die Branchenverbände von der Politik verstärkte Infrastrukturinvestitionen. Kritik erfährt die Regierung auc...

Quelle: Pressemitteilung/ Bild: pixabay

Antwort hinterlassen

Spamschutz: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.