Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Login

LAGERflaeche.de Fahrgut.org Lagernetzwerk.de Anzeigen

DHL will mit Preiserhöhung bei Stückguttransporten Servicequalität sichern

Nachrichten | 04.11.2014 | | Unternehmen | Thema:

DHL Freight Logo2015 strebt DHL Freight eine Preiserhöhung bei Stückguttransporten in Höhe von bis zu 5 Prozent an. Mit den Zusatzeinnahmen will das Unternehmen die gestiegenen Kosten des Netzwerkbetriebs ausgleichen. Die hohe Servicequalität könnte künftig nur damit gewährleistet werden.

Seit 2013 hat DHL im Vergleich zu sämtlichen Mitbewerbern am meisten in Netzwerkqualität, Kundenservice und Automation investiert. DHL Freight CEO Amadou Diallo erläuterte: “Da sich die Branche erheblichen externen Kosten gegenübersieht, können die Marktteilnehmer den Versendern nur dann die erforderliche Qualität bereitstellen und neue Investitionen in Technologie tätigen, wenn einige Kosten weitergereicht werden”.

Besonders markant schlagen im Stückgutmarkt gestiegene Löhne zu Buche. Sie wurden von dem Fahrermangel sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene verursacht. Auch höhere Lieferfrequenzen, die Senkung der durchschnittlichen Sendungsgrößen sowie gestiegene Umwelt-, Versicherungs- und Verwaltungsgebühren sind Kostentreiber.

Rund 13.000 Menschen sind bei DHL, einem Logistiker mit Präsenz in 50 Ländern, beschäftigt.

Folgende Newsmeldung könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Post vom Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste ...

Die Bundesnetzagentur hatte zugelassen, dass die Deutsche Post AG das Porto für Briefe erhöht. Seit dem 1. Januar 2013 wurden einige Preise angepasst. Beispiels...

Quelle: DHL Presse

Antwort hinterlassen

Spamschutz: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.